Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  (Permalink
Alt 02.09.2019, 23:29
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.816
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Vectoring und Ausgleichsschaltung

Die wenigsten Einfamilienhäuser brauchten in den letzten Jahrzehnten mehr als eine DA. Und wenn mal wirklich 2-3DA nicht reichten (aus welchen Gründen auch immer), gab es ja die Ausgleichsschaltungen. Da diese heutzutage nicht mehr neu gespleißt werden, muss man demtentsprechend mit mehr Reserven planen. Trotzdem werden auch hier nun in den seltensten Fällen alle DA durchverbunden. Im Bestandsnetz bleiben sie weiterhin drin, eben weil mit weniger Adern geplant wurde. Nicht vergessen: An so Späße wie Bonding mehrerer VDSL/SDSL dachte vor zwei Jahrzehnten noch keiner.

Und ja, es macht einen erheblichen Unterschied, ob Du nun alle Adern eines 6DA-Kabels spleißt oder nicht. Gehen wir nun von einem normalen Endverschluss im KVz mit 100DA aus. Mit 2DA pro Haus kann man damit dann 50 Häuser erschließen. Das sind mal so grob zwei Straßenzüge. Nehmen wir mal an, der KVz versorgt die angrenzenden sechs Straßenzüge, macht also grob drei Enverschlüsse je 100DA und zwei Endverschlüsse je 100DA vom Hauptkabel (160-180DA zu HVt Minimum).

Wenn Du nun jedem Haus alle DA durchverbindest, so benötigst Du plötzlich ein Kabel mit 300DA abgehend vom KVz - oder anders ausgedrückt: Drei Endverschlüsse je 100DA. Für alle Straßenzüge im Beispiel sind das dann neun Endverschlüsse nur Vzk -> der KVz ist proppenvoll.

Noch dazu musst Du in sämtlichen Muffen statt der 100DA dann 300DA durchverbinden (sofern es keine Anschnitte auf das Kabel sind - das macht bei so großen Kabeln aber auch keinen Spaß). Das Handling von so großen Kabeln macht auch deutlich weniger Freude, selbst für kleinere Längen muss man schon mit dem Trommelanhänger kommen. Auch benötigt man für alles größere Muffen - mit dem Problem, dass die dünnen Hausanschlusskabel beim Schrumpfen von so großen Muffen wiederum dazu neigen, zu schmelden.

-> Summa summarum macht das einfach keinen Sinn.
Mit Zitat antworten