Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  (Permalink
Alt 16.07.2007, 12:48
coldtobi coldtobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Burglengenfeld
Alter: 44
Beiträge: 282
Provider: 1und1
Daumen hoch AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Naja, die Schwankungen sind erst seit kurzem da.
Das die Leitung am Ende ist, ist klar, die Werte im Bild sind ja ausserdem noch überdurchschnittlich.

Den Speedport habe ich am Samstag upgedated, da im Changelog vermerkt war, das sie was am FPGA gemacht haben (zwarADSL2, jedoch sind auch vielleicht andere Verbesserungen eingeflossen). Hatte aber keinen (signifikanten) Einfluss, außer dass der jetzt nicht mehr am Ende der Nachtabschaltung rebootet... (was auch schon was ist, weil das Log nicht mehr verloren ging.

Das die AVMs net besondere Modems bauen ist mir bekannt, erklären aber nicht die "Minutenweise" schwankungen.

Eine kleine, aber nicht verifizierte Aufälligkeit: Der S/N war immer "nur" 13dB in Empfangsrichtung, im Bild unten sind es 16dB. Kann aber wegen des extraordinaren Leitungswert sein. Immerhin ist das ganze nur eine Momentaufnahme bei der Syncronisation.

Naja, wenn die Telekom dahinter wäre: AVM hat gerade im "AVM Lab" eine Beta-Firmware, die auf schlechte Leitungen optimiert ist. Müsste wahrscheinlich nur mal für den Speedport kompiliert werden, dann würde es schon besser aussehen.... Aber wie ich die magenta Firma kenne, mach ich mir da eher keine Hoffnungen. Vorallem wenn die "Beta" hören...


PS:
__________________
coldtobi's blog http://blog.coldtobi.de
Mit Zitat antworten