Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18  (Permalink
Alt 15.06.2019, 15:59
DoctorJekyll DoctorJekyll ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 14
Provider: Vodafone
Bandbreite: VDSL100
Standard AW: Mein Wechsel weg von O2

Zitat:
Zitat von Tom H Beitrag anzeigen
Einfache Neuanschaltung bekommt o2 recht gut hin, inkl. Cashback von Vertragsvermittlern. Herausfordernd sind ein- und ausgehende Portierung, Tarifwechsel und Anbieterwechsel. Dazu kommt die zeitweilige Nicht-Beherrschung der eigenen IT-Infrastruktur.

jetzt wo du es sagst, fällt mir ein, dass ich einen anbieterwechsel von kabeldeutschland zu o2 gemacht habe mit rufnummermitnahme.


ich hatte den alten vertrag zusätzlich vorher noch selbst gekündigt, falls o2 es verpassen sollte es rechtzeitig in meinem auftrag zu kündigen. das war 3,5 bis 4 monate vor dem auslauf (man muss ja immer 3 monate vor ablauf kündingen).


o2 hat mir kurz darauf geschrieben, dass der anbieter angibt, ich seie da kein kunde, hatte richtige ruf- und kundennr angegeben. dann mit o2 telefoniert und sie würden nochmal probieren.


2 monate später die gleiche o2 email ich sei nicht im system von kdg und wieder mit dem o2 kundenservice telefoniert. dann hat kabeldeutschland die rufnummer endlich freigegeben.


vielleicht war es auch mein fehler selbstständig zu kündigen, aber sicher ist sicher. die portierung selbst lief absolut reibungslos und nur mit kurzer unterbrechung von 10-12 stunden bis der telekomtechniker da war.
Mit Zitat antworten