Einzelnen Beitrag anzeigen
  #20  (Permalink
Alt 30.11.2016, 11:42
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.978
Standard AW: Auf 100MBit warten oder nicht.

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Soweit ich mich erinnern kann waren fehlende Konfigurationsmöglichkeiten stets einer der Hauptkritikpunkte der Wettbewerber.
Naja, ist ein bisschen ueber Bande, die DTAG sagt Fixpreis VULA nur @KVz und die Konkurrenz sagt KVz-VULA nur mit Portkontrolle; die DTAG weiss, dass die Konkurrenz Fixpreis @ HVt bevorzugen wuerde und die Konkurrenz weiss, dass die DTAG die Port-Kontrolle wohl nicht abgeben muss. Und niemand muss offen ueber den Fix-/Volumen-Bepreisung argumentieren und sieht geizig aus... IMHO ich weiss auch keine Details.
Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen

Wenn die Telekom alleine die Ports kontrolliert, dann ist das der Tod für jegliche Innovation.
Welche Innovationen erwartest Du realistisch ist ueber Konfiguration der Ports denn moeglich? Im wesentlichen waere das "Risiokoschaltung" und die Versuche der DTAG mit immer bis max 109 Maximalsync @BNG zu zulassen haette der Konkurrenz immerhin erlaubt dort wo die DTAG nur 50 oder 25 anbietet hoeher zu gehen; das Feedback hier aus dem Forum scheint jedoch zu sein, dass das auf Kosten der Stabilitaet ging...
Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Zudem fällt letztlich die EU die Entscheidung, wann ein entbündelungsähnliches Vorleistungsprodukt vorliegt. Das wird 100% nicht der Fall sein wenn die Telekom die Ports kontrolliert.
Sehen wir mal; ich gehe davon aus, dass die EU nicht dazwischen gehen wird, sollten sich DTAG und Konkurrenz gütlich geeinigt haben. Und ich kann mich nicht daran erinnern, dass die EU sich klar zur Details wie Kontrolle ueber die Ports geaeussert hat...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten