Einzelnen Beitrag anzeigen
  #526  (Permalink
Alt 20.04.2016, 16:48
Tacitus-NRW Tacitus-NRW ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Straßburg, am Wochenende oft Unna
Beiträge: 1.001
Provider: Telekom
Bandbreite: V-VDSL 100 Telekom
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von Kerberus Beitrag anzeigen
Kann es sein, das die FB 7490 ein Problem mit dem G.Vectoring hat?
Ich kann mir nicht erklären weshalb der Signalträger über die Träger Bänder 512 - 4096
in einem bestimmeten Muster immer 20 db zwischen 40 - 60 db hin und hertänzelt.

Hab gerade nachgesehen die FB hat um 15:00 Uhr wieder Synchronisiert.

Nicht behebbare Fehler letzte 15 Minuten 10 bei der Vermittlungsstelle.
Leider ist das das einzige Forum, was ich kenne, wo man direkt keine Bilder hochladen kann. Also ich könnte dir ein Beispiel hochladen, wie das zappende Spektrum bei mir wegen des Switch Lanport Gbit Bugs bei der 7490 mit allen FritzOS Versionen nach 6.30 aussah, dann wüstest du, ob es das selbe Problem ist. Ich hatte immer kurzzeitige Einbrüche, also von wenigen Sekunden, die so etwa 1/3 der Breite eines Download-Blockes bzw ca. 1/4 des oberen Download-Blockes hatten und immer an andren Stellen des mittleren und des hochfrequenten Blockes auftraten. Diese Störungen lösten dann CRC Errors oder Resyncs aus. In der Minimum-Maximum-Darstellung ergab die Summe der Einbrüche dann eine untere Linie ca. 10-20 dB unter der normalen Linie im gelb dargestellten SNR Spektrum im 2 und 3 Download Block.

Erst diese letzte non public Labor Testversion hat dieses Verhalten bei mir nicht mehr oder nur ganz schwach ausgeprägt. Die untere Min-Max Linie liegt ganz gering unter dem Normalverlauf bis auf ganz wenige Frequenzen.

Geändert von Tacitus-NRW (20.04.2016 um 17:00 Uhr)
Mit Zitat antworten