Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  (Permalink
Alt 16.04.2014, 17:40
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.364
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: IP-basierter Telekom-Anschluss: Vor- und Nachteile

Zitat:
Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
Das Problem ist ja eher, dass die Telekom (vielleicht zu Recht) immer erstmal das Problem beim Kunden sucht. Selbst wenn man 100 Fritzboxen da rum liegen hat kann das ein problem bleiben.
Im Endefekt muss man sich dann also manchmal trotzdem nen Speedport mieten um ernst genommen zu werden. Wenn Speedports etwas besser wären und man sie tatäschlich als Hauptgerät nutzen könnte wär das auch nur halb so schlimm wie es im Endefekt ist.
Andererseits: Wenn 2 verschiedene FRITZ!Boxen an einem Anschluss dauernd Sync-Abbrüche haben, warum sollte das ein Kundenproblem sein? Außer man hätte selbst vorher an der Leitung im Haus gefummelt und den Schaden verursacht .

Die Telekom kann es sich gar nicht erlauben, ihre DSLAM's so zu konfigurieren bzw. dort eine Software zu nutzen, dass keine FB mehr funktioniert. Hier in meiner Wohngegend werden alle 1&1 Anschlüsse ausnahmlos über Telekom Technik geschaltet - würde die Telekom ihre Technik so gestalten, dass alle FRITZ!Boxen aus dem Netz fliegen, bekämen die Verantwortlichen bei der Telekom von 1&1 mit Sicherheit einen dicken Einlauf - vermutlich sogar Klagen an den Hals.

Das sehe ich ja als Vorteil der AVM Geräte - im Gegensatz zu weniger verbreiteten Geräten anderer Hersteller haben die FRITZ!Boxen einen verdammt hohen Marktanteil in Deutschland. Ich kenne sogar 1 Telekom Händler, der seinen Kunden bei Abschluss eines C&S Vertrags eine FB vergünstigt anbietet.

Ein Vorteil wäre natürlich, wenn die Speedports endlich so problemlos laufen würden, dass man sie auch als Hauptgerät nutzen könnte. Optisch schick ist der W 724V ja. Und die vielen Sonderfunktionen einer FB benötigt auch nicht jeder. Darum bete ich ja, dass mal vernünftige Programmierer die Software entwickeln werden. Gespannt bin ich auch aufs bald erscheinende Speedphone 10 - sieht auch schick aus. Mal sehen, wie es qualitativ sein wird. Denn in dem Punkt bekommt AVM eine dicke Rüge von mir --> die FRITZ!Fons haben mich bisher alle enttäuscht.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten