Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  (Permalink
Alt 23.08.2019, 13:05
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.506
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: Installations-USB-Stick für Windows 10 auf Linux-System erzeugen

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Heh, ich hätte gedacht, moderne BIOSe booten auch ein UDF auf einem USB-Stick, aber dem ist offenbar nicht so: Wenn ich die ISO-Datei mit dd auf einen Stick schreibe, wird der zwar von Ubuntu problemlos gemountet und zeigt alle Dateien, aber davon booten will mein BIOS nicht.
Stattdessen muss man den USB-Stick auf FAT32 formatieren, bootbar machen und alle Dateien aus dem ISO-Image draufkopieren.
Bei mir war 's nun genau umgekehrt: Das BIOS wollte nur von mit NTFS-formatierten Sticks booten. Von FAT-32 funktionierte nicht.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2020.6 (25-09/2020) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming one fine day: 1GBit (wenn U-50 €).
Mit Zitat antworten