Einzelnen Beitrag anzeigen
  #26  (Permalink
Alt 21.11.2017, 16:57
linken83 linken83 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 10
Standard AW: Breitband Nordhessen: A0-Anschluss außerhalb des Nahbereichs wird nicht ausgebaut

Zitat:
Zitat von brainDotExe Beitrag anzeigen
Könnte man das nicht ggf. eigenfinanzieren?
Ja klar, hab ich von Anfang an auch so kommuniziert. Ich komme mir da aber bislang eher vor wie Sand im Getriebe, scheint keiner wirklich zu wollen.

Der Treppenwitz ist, dass unser Anschluss seit jeher mehrere ungenutzte Leitungen in Richtung des nächstgelegenen Kvz liegen hatte. Im Rahmen einer nassen Muffe hat die Telekom aber jüngst alle Leitungen in Richtung Amt aufgelegt, um bei möglichen Folgestörungen durch Feuchtigkeit weitere Leitungen in Reserve zu haben. In der Folge hab ich jetzt 6 Leitungen ins Nirvana und keine mehr zum nahen Kvz. Jetzt macht den FTTC-Ausbau eine andere Gesellschaft und so sieht die Telekom natürlich keinen Anlass, da nochmal die Erde aufzumachen und das wieder herzustellen wie es einmal war. Ein richtiger Knaller.

Gibt es einen einfachen Weg zu überprüfen, ob der eigene Anschluss ein A0-Anschluss ist? Ich würde gerne lokal Mitstreiter auftreiben, die auf das Problem mal aufmerksam machen. Denn ich habe hier seit Beginn der Planungen noch kein Wort darüber gelesen, dass man als Kunde an einem solchen Anschluss in die Röhre schauen wird, wo eigentlich gerade alle denken, dass die lange Durststrecke fast geschafft ist und endlich alle mal aus dem 1 Mbit-Zeitalter befreit werden .
Mit Zitat antworten