Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  (Permalink
Alt 15.07.2019, 00:34
Benutzerbild von NiteOwl
NiteOwl NiteOwl ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 7.120
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
NiteOwl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Fast die Hälfte der Deutschen lehnt mobiles Bezahlen ab

Zitat:
Zitat von IT-Alexander Beitrag anzeigen
Fazit des Themas: alle Bezahlmöglichkeiten (ob Bargeld, Girocard mit Pin oder per NFC, Kreditkarte etc) haben Sicherheitsrisiken, jede auf bestimmte Art und Weise. Letztendlich ist alles irgendwie angreifbar und manipulierbar.
Würde ich auch so sehen und dann noch hinzufügen, dass jedes Bezahlsystem allgemein in jedem individuellen Fall seine Vor- und Nachteile hat, so dass ich weiterhin wie momentan meist auch, weitgehend die Wahl haben möchte, wie ich gerade je nach Situatuation bezahlen kann. Bargeldzahlung sollte weiterhin überall möglich sein, genauso wie auch die modernen, elektronischen Bezahlverfahren, die natürlich auch dort noch ausgebaut werden sollten, wo sie bisher noch nicht möglich sind. Aber keinesfalls sollte Bargeld vollständig durch elektronische Zahlungen ersetzt werden. Das sollte dem Kunden überlassen werden.
Ob das eine oder andere Bezahlverfahren jetzt schneller oder langsamer als das andere ist, kann man genausowenig pauschal sagen, das kommt immer auf die konkrete Situation und natürlich auch auf die Beteiligten an. Manche Kund(in)en bzw. Kassierer(innen) sind sicherlich sogar mit Bargeld wesentlich schneller und fitter als mit der Abwicklung einer Kartenzahlung. Nicht alles was moderner ist, ist auch unbedingt besser. Warum sollte jetzt jeder aufeinmal mit dem Smartphone bezahlen, nur weil das momentan total "chic","cool" und das neueste ist ? Mich überzeugt es aus den genannten Gründen jedenfalls (noch) nicht, kontaktlose Kartenzahlung und Kartenzahlung allgemein dagegen schon, aber es soll auch keinesfalls das Bargeld vollständig ersetzen.
Mit Zitat antworten