Einzelnen Beitrag anzeigen
  #33  (Permalink
Alt 14.08.2010, 15:39
docfred docfred ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.09.2009
Beiträge: 1.519
Standard AW: deftige Mitschuld

Zitat:
Zitat von Nenunikat Beitrag anzeigen
Ebensowenig sollte man selber an PC- und Routereinstelluneg rumschrauben, von deren Auswirkungen man keine Ahnung hat.
Aber war das hier der Fall ?
Ja, was sollte er sonst gewesen sein? Ganz offensichtlich wurde auch entsprechend ihres Tarifs abgerechnet, sonst wäre die Rechnung ohnehin hinfällig gewesen. War sie aber nicht. Das Gericht hat auch nicht eine falsche oder fehlerhafte Abrechnung moniert, sondern nur gerügt, dass man der Kundin hätte Bescheid geben müssen, dass sie sich in doch sehr große Rechnungshöhen schraubt.

Dies scheint der ein oder andere Diskussionsteilnehmer zu übersehen.

Daher nochmal im Klartext:
Die Rechnungen waren sachlich und fachlich korrekt!
Mit Zitat antworten