Anzeige:

Whois - Domaincheck im Internet

Anzeige

Über das Whois Protokoll können online zu jeder Domain und IP Adresse verschiedene Informationen über den Eigentümer abgefragt werden. Ähnlich dem Impressum auf einer Homepage wird dabei auch angezeigt, ob die Website auf eine Firma, Person oder Institution registriert ist und welche Kontaktdaten der Inhaber angegeben hat.

Whois Abfrage: Verschiedene Anbieter

Im Internet gibt es eine Reihe von Whois Anbietern, die ihrerseits wiederum lediglich Informationen zu bestimmten Domains oder Bereichen liefern. In Deutschland lässt sich ein solcher Domaincheck für Top Level Domains grundsätzlich bei der DENIC durchführen. Hier sind alle .de Domains registriert. Wer also eine bestehende Domain kaufen will, erfährt schnell und unkompliziert die richtigen Ansprechpartner. Auf europäischer Ebene steht eine Domainabfrage für .eu Domains bei der zuständigen Agentur EURid zur Verfügung.

Wer allerdings eine neue Internetseite erstellen und registrieren will, kann den notwendigen Domain Check auch bei jedem Hosting Anbieter durchführen. In ein vorbereitetes Eingabefeld wird einfach der Wunschname als komplette URL eingetragen und das System prüft im Anschluss, ob diese noch mit der gewählten Endung frei ist. Sollte der Domaincheck positiv verlaufen, kann der Interessent die gewählte Domain sofort auf sich registrieren lassen.

Ist die Wunschversion laut Domain Check bereits vergeben, bleiben zumindest drei Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder muss ein völlig neuer Name überlegt oder eine andere Endung gewählt werden. Möglicherweise ist die bereits vergebene Domain aber auch zu verkaufen. Dafür über Whois oder DENIC versuchsweise den Inhaber kontaktieren.

Navigation
Zurück zur Übersicht
 
Weiterführende Themen
FAQ
Glossar
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an webhosting@onlinekosten.de.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs