Homepage
Adressleiste© jamdesign / Fotolia.com

Homepage – Die Visitenkarte im Internet

Ursprünglich bezeichnete der Begriff "Homepage" die Einstiegs- oder Startseite einer Website. Heute wird "Homepage" jedoch oft synonym für "Internetseite" verwendet.

Eine Homepage ist eigentlich die Seite auf einer Domain, welche nach dem Eintippen der URL in den Browser zuerst erschien - die Startseite. Mittlerweile wird eine eigene Webpräsenz auf einem Webserver auch generell als "Homepage" bezeichnet - egal ob geschäftlich oder privat.

Die eigene Homepage schnell erstellt

Zahlreiche Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen haben mittlerweile eine eigene Homepage im Internet. Die Zahl der Homepages wächst zudem jedes Jahr rasant. Grund dafür sind unter anderem die wesentlichen Vereinfachungen und Hilfen bei der Erstellung einer Homepage.

Während eine Homepage früher noch per HTML mühsam programmiert werden musste, was ohne entsprechende Kenntnisse meist zum Scheitern verurteilt war, gibt es heute wesentlich einfacher zu bedienende Tools sowie Editoren für das Projekt "Meine Homepage". Viele Hosting-Anbieter geben zudem mit einem Homepage-Baukasten und entsprechenden Designvorlagen auch Hilfestellung bei den ersten Schritten.

Eine Homepage gibt's auch kostenlos

Wer noch keine eigene Homepage besitzt, sollte sich bei Interesse nicht scheuen, die Angebote der Hoster genau zu vergleichen. Der notwendige Webspace auf dem Server des Hosters ist in der Regel recht preisgünstig zu mieten – natürlich abhängig von den Wünschen, Plänen und Vorlieben des Kunden.

Einige Anbieter haben sogar eine kostenlose Homepage im Programm, die meist über Werbebanner und Pop-Up-Fenster finanziert wird. Wem solche Werbeaktivitäten auf seiner Homepage nichts ausmachen, der findet hier eine attraktive Möglichkeit, eine eigene Präsenz ins Internet zu stellen. Aber auch ohne Werbung gibt es genug Angebote, um an eine günstige Homepage zu kommen.

Zum Seitenanfang