Testbericht

Test: DUO-DX - MP3-Player als Kassette mit digitalem Innenleben

Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com
Nachdem die Audio-Kassette als Musikmedium im Zeitalter der digitalen Revolution vom Aussterben bedroht ist, kommt jetzt die Rettung. Die Firma Digisette bringt eine Allroundlösung auf den Markt mit der es möglich wird, fast jede Form von digitalen Audiodaten mit sich zu führen und abzuspielen.

Das Gerät

Die Produktreihe trägt die Bezeichnung DUO und umfasst mehrere verschiedene Versionen des Gerätes. Vereinzelt werden die Geräte auch unter anderem Namen wie zum Beispiel AR100 geführt. Die Angebotspalette reicht von der Basisversion DUO-MP3 (bzw. AR100) mit 32 MByte Speicher bis hin zum Topmodell, der DUO-DX, deren interner Speicher von 96 MByte mit Hilfe einer Multi-Media-Card auf 224 MByte ausgebaut werden kann. Als Grundlage für diesen Testbericht dient das erwähnte Topmodell- die DUO-DX E-Kassette.

Beim ersten Hinsehen lässt sich das Gerät nur schwer von einer herkömmlichen Kassette unterscheiden. Auf den zweiten Blick allerdings fallen die Bedienelemente an der oberen Seite der Kassette ins Auge. Des Weiteren fallen das Einschubfach für die Speichererweiterung an der Oberseite sowie der Anschluss für Kopfhörer und Fernbedienung auf.

Darüber hinaus ist das Gerät mit einem DC-IN Anschluss und einer USB Schnittstelle ausgestattet, die für schnellen Datentransfer zwischen Computer und Kassette sorgt. Ausgerüstet mit einem Mikrofon kann die DUO-DX ebenfalls als Diktiergerät genutzt werden. Dank digitaler Direkt-Kodierung ist es möglich, mit einer herkömmlichen Stereoanlage Musik auf die DUO-DX aufzunehmen- wie bei der guten alten Kassette. Das digitale Archivieren von Schallplatten wird so zur leichten Übung.

Die Ausstattung

In ein schickes Aluminiumgewand gekleidet wird das Topmodell aus dem Hause Digisette mit reichlich Zubehör geliefert. Zum Lieferumfang gehören neben der digitalen Kassette ein Netzladegerät, ein Autoladegerät, zwei 1,2V Akkus, eine Tragetasche inklusive Gürtelclip sowie eine LCD-Fernbedienung mit Kopfhörern. Die Kassette wird über die beiliegende Software mit Daten gefüttert, Windows XP erkennt die DUO-DX nicht als USB-Speichergerät.

Die Akkus lassen sich mit dem Netzladegerät in knapp drei Stunden voll aufladen. Eine Kontrolllampe am Ladegerät signalisiert, wann die Akkus vollständig geladen sind. Ein Überladen der Akkus kann so vermieden werden. Das Autoladegerät ist eine gute Alternative für die Stromversorgung unterwegs und besitzt die gleichen Features wie das Netzladegerät.

Das USB-Datenkabel verbindet die E-Kassette mit dem Rechner. Neben dem Tonabnehmer der DUO-DX befindet sich eine USB-Schnittstelle, über die Daten mit einer maximalen Geschwindigkeit von 2,5 MBit/s auf das Gerät geladen werden können.

Der Einsatz unterwegs wird dank der mitgelieferten LCD-Fernbedienung zum Kinderspiel. Sie zeigt sowohl den Spurnamen als auch die Spurnummer an. Sie ist mit einem 60 cm langen Kabel ausgestattet und kann so auch als Verlängerung der Kopfhöhrer benutzt werden.

Die Handhabung

Wie jede andere Kassette kann das Topmodell DUO-FX dank direkter Codierung sowohl über das eingebaute Mikro als auch über jedes handelsübliche Radio Audiodaten speichern. Schnelle Aufnahmen aus dem Radio sind so ohne viel Aufwand möglich und können anschließend am heimischen Rechner bearbeitet werden.

Ebenfalls positiv zu nennen ist die Möglichkeit, das Gerät in jedem Autoradio mit Kassettenspieler zu betreiben. Damit gehören teure MP3-Radios oder gar Umbauten der Innenverkleidung der Vergangenheit an. Zwar konnte die Kompatibilität zu mehreren Autoradios nicht ausgiebig getestet werden, jedoch gab es sowohl bei mechanisch als auch bei elektronisch zu bedienenden Radios keine Schwierigkeiten.

Die Benutzung des Gerätes unter Windows gelingt mit Leichtigkeit. Die Digissette wird von dem Windows-XP-Testrechner sofort nach dem Herstellen der Verbindung als USB-Gerät erkannt, jedoch nicht als Speichergerät. Nach der Installation der mitgelieferten Treiber und der Software kann es auch schon losgehen. Über die im Lieferumfang enthaltene Software können die MP3-Dateien per Drag&Drop auf das Gerät gezogen werden. Nach der Übertragung, die je nach Datenmenge einige Minuten dauern kann, ist die DUO-DX fertig für den mobilen Einsatz.

Des Weiteren kann die DUO-DX über das eingebaute Mikrofon aufgezeichnete Gespräche direkt in digitale Daten umwandeln. Auch können Lieblingslieder von Schallplatte oder aus dem Radio direkt auf dem Gerät gespeichert werden.

Die Handhabung in einem normalen Kassettendeck ist ebenfalls sehr leicht, erfordert allerdings ein wenig Geschick. So wird durch betätigen der Vor- und Rücklauf-Tasten für eine Zeit von 2 Sekunden auf den nächsten Track geschaltet, wer allerdings nur während eines Tracks hin und her Spulen möchte, der muss die Tasten für mehr als 2 Sekunden gedrückt halten.

Die Modelle

Die Digissette DUO bietet sich für jeden Anwender und erst recht jeden Geldbeutel an. Wer sich allerdings für das Top-Modell entscheidet, der muss mehr als 200 Euro auf die Ladentheke legen. Das Einsteigermodell DUO-Aria-264 dagegen ist bei Amazon bereits ab 49 Euro erhältlich, bietet allerdings nur einen Speicher von 64 MByte.

Dieses Gerät wird mit nur einem Akku und ohne LCD-Fernbedienung geliefert, kann aber im Paket zusammen mit einer 128 MByte Speichererweiterung zu einem Preis von 87,90 Euro erstanden werden. Neben Amazon sind die DUO-Modelle unter anderem über Onlineauktionen bei E-Bay, in allen MediaMarkt-Filialen, bei Kelkoo und direkt über die 4logic GmbH erhältlich.

Das Fazit

Die Duo-Geräte sind eine gelungene Alternative zu anderen MP3-Playern. Sowohl in der U-Bahn als auch im Auto sorgen sie für beste Unterhaltung. Leider ist die DUO-DX mit über 200 Euro und einer Speicherkapazität von 96 MByte ziemlich teuer geraten.

Die Abspielqualität ist beim Einsatz in einem Tapedeck zwar schlechter als erwartet, jedoch ist sie immer noch besser als bei der normalen Kassette. Wer allerdings auf seinem Rechner schon analoge Audioquellen in MP3-Dateien konvertieren kann wird sich die Investition in die DUO-DX gut überlegen müssen.

Für weniger Geld bekommt man zwar auch weniger Features, jedoch ist für MP3-Geräte der Speicherplatz ein entscheidendes Kriterium- und da lassen sich auch die nicht immer üppig ausgestatteten DUO-Modelle immerhin erweitern.

So präsentiert sich die DUO-Familie aus dem Hause Digisette als ein durchaus vollwertiger und empfehlenswerter Ersatz für einen teuren Umbau am Auto, oder auch als Alternative zu anderen komplizierteren und kostspieligeren MP3-Systemen.

(Patrick Neubert)

Weiterführende Infos zum Thema:

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang