Testbericht

Samsung Galaxy Express 2 im Test - LTE-Smartphone für Einsteiger zum Sparpreis

Exklusiv bei Vodafone wird das Samsung Galaxy Express 2 angeboten. Aktuell ist es im Rahmen einer CallYa-Aktion für knapp 260 Euro zu haben, mit Laufzeittarifen ab 1 Euro. Wir haben es getestet.

Samsung Galaxy Express 2© Samsung

Weihnachten steht vor der Tür und auf vielen Wunschzetteln wird wohl auch in diesem Jahr ein Smartphone stehen. Wer kein teures Highend-Modell verschenken möchte, findet am Markt inzwischen auch diverse Einsteiger-Telefone. Eines davon wurde vor wenigen Wochen neu und exklusiv in das Programm von Vodafone aufgenommen: das Samsung Galaxy Express 2. Dabei handelt es sich um den Nachfolger des Samsung Galaxy Express, das unsere Redaktion bereits im April dieses Jahres ausführlich vorgestellt hat. Wir haben uns das LTE-fähige Mobiltelefon aus nächster Nähe angesehen.

Leichte Design-Änderungen

Rein äußerlich fallen die vorgenommenen Änderungen vor allem auf der Vorderseite kaum auf. Die integrierte Frontkamera ist zusammen mit dem Näherungssensor von der linken auf die rechte Seite gerutscht, außerdem wurde den beiden Sensortasten unter dem Display je ein sichtbares Symbol spendiert, das auch zu erkennen ist, wenn die Hintergrundbeleuchtung gerade nicht aktiv ist. Auf der Rückseite ist der Lautsprecher von unten nach oben verschoben worden und das LED-Kameralicht von rechts nach links neben die Kameralinse rotiert.

Das Gehäuse – etwas weniger stark abgerundet als beim Vorgänger – besteht wie gehabt nur aus Plastik, was insgesamt für ein wenig hochwertiges Gesamterscheinungsbild sorgt. Samsung hat sich aber zumindest bemüht, dem Aussehen etwas Pfiff zu verleihen, indem an den Seiten eine Leiste verläuft, die zumindest so aussieht als würde sie aus gebürstetem Aluminium bestehen. Recht negativ fällt auf, dass die Rückseite sehr glatt ist und ständig die Gefahr besteht, dass das Telefon aus der Hand gleitet. Eine Riffelung der abnehmbaren Akku-Abdeckung hätte hier durchaus Sinn gemacht - aber das ist vielleicht auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

LTE-Unterstützung ist gegeben

Positiv ist beim Galaxy Express 2 hervorzuheben, dass es sich zwar um ein Smartphone für Einsteiger handelt, es aber trotzdem mit einer LTE-Antenne ausgestattet ist. Das heißt, wer sich (zum Beispiel) für einen Laufzeitvertrag von Vodafone entscheidet, der auch die Nutzung des LTE-Netzes erlaubt, kann mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Internet surfen. Zu beachten ist: Das Smartphone wird auch zusammen mit einem CallYa-Prepaidpaket angeboten, jedoch lässt sich Vodafone LTE damit nach heutigem Stand der Dinge nicht nutzen. Dann liegt die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit bei 7,2 Mbit/s. Neben der LTE-Unterstützung ist eine Verwendung natürlich auch in GSM- und UMTS-Netzen möglich. Und wer an WLAN-Hotspots surfen möchte, kann auch das tun.

Etwas knapp bemessen ist der integrierte Speicherplatz. Samsung gewährt insgesamt nur 8 Gigabyte und davon stehen auch nur 5 Gigabyte zur freien Verfügung - weil das vorinstallierte Betriebssystem (Android 4.2.2) viel Platz für sich beansprucht. Immerhin ist eine Erweiterung des Speichers per MicroSD-Karte möglich - und das sogar um bis zu 64 Gigabyte. Das sind 32 Gigabyte mehr als beim Vorgänger.

Auf einem durchschnittlichen Niveau bewegt sich die Rechenleistung und damit die Gesamtperformance des Samsung Galaxy Express 2. Der integrierte Prozessor von Qualcomm wurde mit zwei Kernen versehen (Dual-Core), die mit je 1,7 Gigahertz getaktet sind – 0,5 Gigahertz mehr als beim ersten Express-Modell. Zudem wurde der integrierte Arbeitsspeicher von 1 auf 1,5 Gigabyte aufgewertet.

Solide Performance

Das alles sorgt dafür, dass bei den meisten Alltagsanwendungen eine ruckelfreie Nutzung möglich ist. Hier und da kann es aber auch mal vorkommen, dass es etwas hakt. Sei es bei parallel laufenden Downloads, gleichzeitig geöffneten Anwendungen oder bei grafisch anspruchsvollen Spielen. Grundsätzlich aber liefert das Samsung-Telefon eine zufriedenstellende Leistung.

Gleiches gilt für das integrierte Display, das dem geschulten Auge zwar offenbart, lediglich in der Mittelklasse angesiedelt zu sein, für Otto-Normal-Nutzer aber mehr als ausreichend ist. Die Auflösung wurde leicht verbessert und liegt nun bei 960 x 540 Pixeln, kann aber noch immer keine HD-Inhalte darstellen. Wer nicht zwingend Filme oder Videos in HD-Qualität anschauen muss, braucht das aber auch nicht wirklich. Unverändert bleibt die Größe: Sie liegt bei 4,5 Zoll (11,43 Zentimeter) und damit am oberen Limit für eine einhändige Bedienung im Hochformat. Schade ist, dass ein Helligkeitssensor fehlt, der die Displaybeleuchtung an das Umgebungslicht automatisch anpasst.

An zusätzlichen Tasten verfügt das Galaxy Express 2 über eine Powertaste an der rechten und eine Lautstärke-Wippe an der linken Seite. Auf eine zusätzliche Kamerataste hat Samsung verzichtet. Apropos Kamera: hier kommt jene Technik zum Einsatz, die auch schon beim Vorgänger verwendet wurde. Fotos können mit einer Maximalauflösung von 5 Megapixeln aufgenommen werden, Videos in normaler HD-Qualität (720p / 16:9-Format), nicht jedoch in Full HD mit 1.080p.

Samsung Galaxy Express 2

Samsung Galaxy Express 2

  • Betriebssystem Android
  • 5,0 Megapixel-Kamera
  • 4,5 Zoll Touchscreen, 540 x 960 Pixel
  • 8 GB Speicher
  • ab 159,99 € ohne Vertrag
Samsung Galaxy Express 2

Mittelmäßige Kamera.

Rein qualitativ sind die Fotos und Videos bei guten Lichtverhältnissen schön anzusehen, verlieren aber schnell an Brillanz, wenn die Sonne hinter einer Wolkendecke verschwindet oder die Dämmerung einsetzt. Dann wird nicht nur ein Bildrauschen sichtbar, sondern Aufnahmen können an einzelnen Ausschnitten auch recht unscharf werden. Für Facebook- und Twitter-Postings sowie für das Festhalten von Urlaubserinnerungen reicht die Kamera aber vollkommen aus. Makro-Aufnahmen gelingen leider eher schlecht als recht. Nebenbei bemerkt: Die Kameralinse ragt auf der Rückseite minimal aus dem Gehäuse heraus, was mit der Zeit dazu führen kann, dass Kratzer auf dem Schutzglas zu finden sind.

Gut ist die Gesprächsqualität zu bewerten, denn es waren im Rahmen unseres Tests weder Echos noch Hall-Effekte zu vernehmen. Bedauerlich ist hingegen, dass der integrierte Akku auf einem überschaubaren Niveau agiert. Die Kapazität von 2.100 mAh reicht bei einer dauerhaft aktivierten Daten- und WLAN-Verbindung und einer normalen Nutzung im Alltag maximal für 24 Stunden aus. Wer also mal eine mehrtägige Reise antritt oder überdurchschnittlich viel das mobile Internet nutzt, sollte stets das passende Ladekabel im Gepäck verstauen.

Fazit: Mittelklasse-Smartphone zum Spitzenpreis

Ein Smartphone kaufen, das nicht gleich 500 Euro oder mehr kostet, ist immer mit Abstrichen bei der Ausstattung verbunden. Wer sich für das Samsung Galaxy Express 2 entscheidet, bekommt trotzdem ein grundsolides Smartphone der Mittelklasse, das in der alltäglichen Nutzung viel Freude bereiten kann. Denn quasi alle gängigen Apps lassen sich aus dem Google Play-Store herunterladen und installieren – bis der 8 Gigabyte große Speicher voll ist.

Toll ist auch, dass das schneeweiße Telefon fit für die Zukunft ist und neben LTE auch NFC und Bluetooth 4.0 unterstützt. Zusammen mit einem Laufzeitvertrag, der ggf. auch die LTE-Nutzung erlaubt, wird das Smartphone unter www.vodafone.de ab 1 Euro angeboten, wer es in Verbindung mit einem CallYa-Prepaidpaket bestellt, kann es sich aktuell bei Vodafone im Rahmen der CallYa Deals für 259,90 Euro sichern. Das ist gemessen an der Ausstattung ein fairer Preis. Vor allem vor dem Hintergrund, dass es im freien Handel aktuell für knapp 300 Euro angeboten wird.

(Hayo Lücke)

Unser Testfazit zum Samsung Galaxy Express 2
Pro Contra
  • LTE-Unterstützung
  • NFC an Bord
  • solide Verarbeitung
  • recht günstig in der Anschaffung
  • recht kleiner Flash-Speicher
  • kein Full-HD-Display
  • unterdurchschnittliche Kamera
  • typisches Samsung-Design
Bewertung
  • Bedienung (30%): gut
  • Ausstattung (20%): befriedigend
  • Verarbeitung (20%): gut
  • Akkulaufzeit (20%): befriedigend
  • Telefonfunktion (10%): gut
Gesamtnote der Redaktion Preis-Leistungsverhältnis
2,4 befriedigend gut
Samsung Galaxy Express 2
Samsung Galaxy Express 2Zum Galaxy Express 2
Allgemein
Samsung Galaxy Express 2
KategorieMultimedia-Handy
Navi-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2013
MarktstartOktober 2013
Einführungspreis335,00 €
Farben
Weiß
Blau
AbmessungenHöhe: 132 mm
Breite: 66 mm
Tiefe: 9,8 mm
Gewicht134 g
SAR-Wert0,38 W/kg
Simkarten-TypmicroSIM
Display
Samsung Galaxy Express 2
TechnologieTouchscreen
Größe4,5 Zoll
Auflösung540 x 960 Pixel
Pixeldichte245 ppi
Anmerkungen16 Millionen Farben
Speicher
Samsung Galaxy Express 2
Speicher intern8 GB
Speicher extern64 GB
Arbeitsspeicher1.5 GB
Prozessor und Akku
Samsung Galaxy Express 2
ProzessorQualcomm MSM8930 Pro
Dual-Core-Prozessor
Taktrate 1,7 GHz
Akku-Kapazität2100 mAh
Laufzeit19 Stunden
Standby-Zeit572 Stunden
Software
Samsung Galaxy Express 2
BetriebssystemAndroid
App-ShopGoogle Play
Anmerkungen SoftwareDLNA
Daten und Netze
Samsung Galaxy Express 2
AnschlüsseBluetooth
USB
WLAN
DatenstandardsGPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
GPS
Unterstützte NetzeDeutschland
Europa
USA
Südamerika
Messaging und Multimedia
Samsung Galaxy Express 2
MessagingSMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
MultimediaDigitalkamera
MP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
Navigationssoftware
E-Mail-Client
Kamera5,0 Megapixel
Video: Full-HD (1920 x 1080)
Zweit-Kamera0,3 Megapixel
Zum Seitenanfang