Testbericht

Die TV-Kabel-Flatrate von ISH im User-Test (Teil 1)

Notebook© Roman Hense / Fotolia.com
Eine 2-Mbit-Standleitung im 3-Monate-Dauertest? Einige onlinekosten.de-Redakteure rieben sich genüsslich die Hände: ISH bot uns seinen Internetzugang zum Test an und die Redaktion liegt mitten im ISH-Ausbaugebiet. Pustekuchen. Kabelfernsehen gibt es von ISH rund um Köln, den ISH-Datenhighway aber nur in einigen Stadtteilen. Gerade dort wohnt aber keiner unserer Redakteure. Wir haben deshalb einen Leser für uns das ISH-Internet auf Herz und Nieren prüfen lassen.

Eine User-Geschichte

Wenn ich bei der Frage nach meiner privaten Onlineverbindung "ISH" antworte, bin ich heutzutage wohl eher ein Exot als der Regelfall. "Warum ISH?" ist deshalb wohl auch die Frage, die mir in diesem Zusammenhang am häufigsten gestellt wird. - Hier ist die Antwort.

Für ISH spricht einiges, vor allem der Vergleich mit anderen Anbietern: Unabhängigkeit von einer Telefongesellschaft, maximale Verbindungsgeschwindigkeit und weitere Features wie eine statische IP-Adresse. Für monatlich 44,90 Euro bietet ISH eine echte Flatrate mit Verbindungsgeschwindigkeiten bis zu 2 Mbit/s Downstream und 512 kbit/s Upstream an - und das über das TV-Kabel. Davon entfallen 39,90 Euro auf die Bereitstellung des Dienstes und 5 Euro auf die Miete des Kabelmodems, welches durch einen Techniker zuvor angeschlossen und montiert werden muss.

Der Vergleich. Die führenden DSL-Provider bieten folgende Leistungen:

Anbieter: T-Com Arcor QSC
Produkt: T-DSL 1500 DSL 1500 Q-DSL home
Telefon inkl.: Ja Ja Nein
Geschwindigkeit: 1,5 Mbit/s down
192 kbit/s up
1,5 Mbit/s down
256 kbit/s up
1 Mbit/s down
256 kbit/s up
Preis Anschluss: T-DSL 768 + 9,99 € Arcor Anschluss + 19,95 € Anschluss + Flatrate: 49,95 €
Preis Flatrate: ca. 50-80 € 24,95 €
Verfügbarkeit je nach Leitungsqualität an allen T-DSL-Standorten ab Mitte Oktober in allen Arcor-Städten in mehr als 40 deutschen Großstädten
ISH kann im Vergleich mit den DSL-Angeboten bei Preis und Leistung klar punkten. Vergleichbare Kabel-Angebote von netcologne oder iesy sind genauso interessant, wenn nicht sogar besser. Klarer Vorteil der Kabelanbieter: Wem das Handy als Telefon reicht, kann auf die Telefondose in der Wohnung ganz verzichten.

Die Voraussetzungen

Wenn ISH bereits Kabelfernsehen in Ihren Stadtteil liefert, besteht auch die Chance, dass Sie einen Internetzugang von ISH erhalten können. Dies ist aber keinesfalls überall im ISH-Ausbaugebiet der Fall. Die Verfügbarkeitsprüfung auf der Website von ISH gibt Aufschluss. Haben Sie Glück, ist der Rest eigentlich ganz einfach.

ISH ruft Sie zurück, wenn Sie Ihre Daten auf der Website hinterlassen - sogar zum Wunschtermin. Alle notwendigen Fragen werden direkt im Gespräch mit dem Service-Mitarbeiter geklärt. Zum Beispiel, ob Sie eine Verbindung über USB oder Netzwerk-Anschluss wünschen.

Sie benötigen auch eine Genehmigung des Hauseigentümers, da am Punkt der Kabelübergabe an das Haus ein weiteres Gerät installiert werden muss, welches die Grundlage der Internetverbindung bildet. Dieses Gerät muss nur einmal für das ganze Haus installiert werden und kann dann von weiteren Hausmitbewohnern problemlos genutzt werden.

Ansonsten existieren keine Einschränkungen. Die Installation der Onlineverbindung wird zwar nur für Windows und Macintosh-Systeme angeboten, sollte sich jedoch auch auf Linux-Systemen unproblematisch gestalten.

Die Installation

In ein bis drei Stunden sollte die Hardware am Übergabepunkt im Haus installiert sein. Im Test dauerte es zwei Stunden, die meiste Zeit wurde allerdings zum Auffinden der Kabelleitungen zur Wohnung benötigt - auch das kann in einem Neubau passieren. Ähnliche Zeiten werden jedoch von ISH-Kunden auch von Installationen in Altbauten berichtet.

Nach der Montage am Hausanschluss wird die Kabeldose in Ihrer Wohnung ausgetauscht und das Kabelmodem daran angeschlossen.

Sie haben die Wahl, ob der Rechner über ein herkömmliches Netzwerk oder den USB-Anschluss erfolgen soll. Im konkreten Fall wurde der Anschluss über eine bestehende 10/100Mbit-Karte getestet. Der Rechner bezieht bei dieser Konfiguration die IP-Adresse sowie den DNS-Server automatisch über DHCP und stellt so selbst für Laien einen Minimalaufwand an Konfiguration dar.

ISH berechnet pauschal 100 Euro für die komplette Installation - einschließlich Verkabelung und Installation der Software auf Ihrem Rechner. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange die Installation gedauert hat.

ISH hat sein Versprechen gehalten. Zusätzlich gab es eine kurze Einführung in das Webinterface und in das Webmail-System, und fünf Emailadressen wurden eingerichtet. Dazu gab es eine kleine Broschüre mit allen wichtigen Informationen - so auch, wie man den Dienst für PC und Mac selbständig installiert.

Erste Testergebnisse

Nach erfolgreicher Installation war die Spannung über die ersten Testergebnisse natürlich entsprechend hoch. Doch wie testet man im privaten Umfeld sinnvoll eine Downloadgeschwindigkeit von 2 Mbit/s? Für erste Tests mussten FTP-Server an entsprechend schnellen Gegenstellen herhalten, um die Leistungsfähigkeit der Leitung sicher zu verifizieren.

Sagenhafte 220 Kb/s im Download und bis zu 45 Kb/s im Upload. Diese Ergebnisse sprechen eine klare Sprache. Für die Spieler unter den Lesern ist am Rande ein weiteres Schmankerl zu verzeichnen: Response-Zeiten für Pings, die in den ersten Tests jedes Mal unter 20 Millisekunden lagen, schlagen nahezu jeden anderen Provider. In einer gepflegten Online-Schlacht haben ISH-Nutzer also die Nase weit vorn - zumindest in Hinsicht auf die Reaktionszeiten.

Im zweiten Teil erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die technischen Daten, den Service sowie die Verbindungsqualitäten von ISH im Langzeit-Testverlauf.

(Carsten Deppermann)

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang