Handys

ZTE Grand X LTE: Ein Chip - zwei Standards

Zwei auf einen Streich: Das neue Grand X LTE (T82) von ZTE unterstützt mit einem einzigen Chip sowohl LTE als auch HSPA. Im Sommer oder Frühherbst soll es in Asien und Europa erhältlich sein.

Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Im Jahre 2017 wird einer Studie zufolge jeder zweite Erdenbürger via LTE mit Internet versorgt. Grund genug für den chinesischen Hersteller ZTE, auf diesen Standard zu setzen und kräftig zu investieren. Mit ersten Erfolgen: Im dritten Quartal 2012 soll das Wifi-Smartphone Grand X LTE (T82) erscheinen – nach Firmenangaben das erste Handy, das mit einem einzigen Chip sowohl LTE als auch HSPA unterstützt.

Bildschirmgröße und Preis unbekannt

Das Smartphone wurde jetzt auf der CommunicAsia 2012 in Singapur der Öffentlichkeit vorgestellt und soll in Asien sowie Europa vertrieben werden. Unter der knopflosen Touchscreen-Haube mit Galaxy-Ambiente werkelt ein 1,5 GHz getakteter Dual-Core-Qualcomm Prozessor vom Typ Snapdragon S4. Den Ton an Bord gibt die aktuelle Android-Version 4.0 (Icecream Sandwich) an.

Außerdem hat das Gerät zwei Kameras im Gepäck: Die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite zeichnet Videos in Full-HD-Qualität (1080p) auf, während die 720p-Frontkamera hochauflösende Video-Telefonate unterstützt. Über die Display-Größe ist ebenso wenig bekannt wie über die Preisvorstellung des Herstellers. Vermutlich wird der Bildschirm 4 Zoll groß oder größer sein – schließlich soll die Grand-Serie sich im High-End-Bereich etablieren.

Bereits im Februar hatte der chinesische Produzent eine umfangreiche Smartphone-Offensive angekündigt. Und hielt Wort: Auf dem World Mobile Congress in Barcelona präsentierte ZTE ein ganzes Potpourri von Smartphones, vom Era über Orbit, PF112, Kis und Acqua bis hin zu Blade II. Auch im Tablet-Bereich will das Unternehmen Akzente setzen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang