Security

Werbefachmann: Cookies sind Segen für Datenschutz

Nach Ansicht des Online-Werbeexperten Stephan Noller sind die sogenannten Cookies, mit denen Onlineunternehmen ihre Besucher wiedererkennen, ein Segen für den Datenschutz.

Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Nach Ansicht des Online-Werbeexperten Stephan Noller sind die sogenannten Cookies, mit denen Onlineunternehmen ihre Besucher wiedererkennen, ein Segen für den Datenschutz. "Ich glaube, dass Cookies gute Datenschutz-Tools sind. Das mag verwirrend klingen", sagte Noller am Donnerstag auf den Münchener Medientagen.

Tipp: Browser-Daten löschen

"Wenn man sich anguckt, welche Löschraten Cookies haben: Wir gehen davon aus, dass zehn Prozent der Cookies pro Monat gelöscht werden", sagte Noller. "Zehn Prozent der User verändern aktiv die Einstellung ihres Browsers. Man könnte sagen: "90 Prozent werden ausgespäht." Wenn man das aber vergleicht mit der Marge der Leute, die im Baumarkt an Gewinnspielen teilnehmen, und wieviele dort etwas abstellen können, dann ist das eine verdammt hohe Quote."

Sehr viele Konsumenten hätten über die Jahre gelernt, "dass da Daten sind, dass sie löschen können". Wenn Firmen durch solchen Technologien ihre Werbung ohne Namen und Mail-Adresse der Besucher gezielter platzieren könnten, helfe es dem Datenschutz. "Cookies sind besser als ihr Ruf."

Cookies sind virtuelle Markierungen, die große Online-Unternehmen auf Rechnern von Besuchern platzieren, um gezielter zu werben. Über das Browser-Menü können Internetnutzer alle ihre Cookies löschen.

(Hayo Lücke)

Quelle: DPA

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang