News

Webhosting: Rabatte und Tarif-Specials im Juli

Auch im Juli schicken zahlreiche Webhoster im Kampf um die Kunden wieder Rabatte, Sonderaktionen und Preis-Specials in den Ring. Alle Details zeigt unsere Übersicht. (Update)

Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Viele Webhoster locken im Monatstakt mit neuen Sonderaktionen oder legen regelmäßig Rabatt-Specials auf. Eine Auswahl der interessantesten Tarife inklusive der wichtigsten Details bietet unsere regelmäßige Monatsübersicht. Im Juli bestimmen dabei günstige Domains und Hosting-Pakete mit hohen Grundgebühr-Nachlässen das Bild. Wie üblich richtet sich die Zusammenstellung vorwiegend an Privatkunden, Selbstständige und kleinere Unternehmen.


Übersicht

1. 1&1: "Dual"-Pakete mit Grundgebühr-Rabatt
2. 1blu: Webspace-Tarif mit Gratis-Festplatte
3. All-inkl.com: Neue Server-Generation
4. domainfactory: .eu-Domains ein Jahr gratis
5. EUserv: .at-Domains für 1 Euro pro Jahr
6. goneo: Homepage-Baukasten unverbindlich testen
7. Host Europe: Sparen bei Domains & Setup-Kosten
8. netcup: "Business M" zum halben Preis
9. Strato: Diverse Preisspecials

1&1 startet mit verschiedenen Rabatten bei den als Linux- und Windows-Variante verfügbaren "Dual-Hosting"-Tarifen in den Juli. Das Einstiegspaket "Dual Basic" mit 4 Gigabyte (GB) Webspace, Traffic-Flat, vier Inklusiv-Domains sowie fünf MySQL-Datenbanken beziehungsweise FTP-Zugängen ist dabei in den ersten zwölf Monaten der zweijährigen Mindestlaufzeit kostenfrei nutzbar. Wer sich für die Linux-Ausführung entscheidet, zahlt anschließend 6,99 Euro pro Monat; mit Windows-Umgebung werden hingegen 9,99 Euro fällig. Hinzu kommt eine Einrichtungsgebühr von 9,60 Euro.

Etwas kürzer fällt die Sparfrist für die besser ausgestatteten Tarife "Dual Perfect", "Dual Advanced" und "Dual Unlimited" aus, allerdings liegt die Mindestvertragslaufzeit hier bei nur einem Jahr. Während "Dual Perfect" ab dem vierten Monat mit bis zu 12,99 Euro pro Monat zu Buche schlägt, verlangt 1&1 für "Dual Advanced" und "Dual Unlimited" dann je nach gewählter Plattform bis zu 19,99 beziehungsweise 39,99 Euro monatlich. Keinen Nachlass gibt es auf die Bereitstellungspauschale. Für "Dual Perfect" beträgt diese 9,60 Euro, bei "Dual Advanced" und "Dual Unlimited" stehen jeweils 14,90 Euro auf der ersten Rechnung. Die Aktion läuft bis Ende August. Weitere Informationen sind über die 1&1-Homepage abrufbar.

Webspace mit Gratis-Beilagen offeriert im Juli der Berliner Webhoster 1blu. Neukunden, die sich bis Monatsende für das Hosting-Paket "1blu-Homepage Power" zu 3,90 Euro monatlich entscheiden, erhalten dabei eine mobile 2,5-Zoll-Festplatte mit einer Kapazität von 320 Gigabyte (GB) gratis und versandkostenfrei dazu. Ebenfalls in der ersten Vertragsperiode von zwölf Monaten kostenfrei nutzbar ist der Online-Speicher "1blu-Drive Home" mit 100 GB Ablagefläche.

Wird dieser nicht spätestens einen Monat vor Laufzeitende gekündigt, verlängert sich die Bindungsfrist um ein weiteres Jahr. Dann gelten die regulären Konditionen mit einer monatlichen Pauschale von 4,90 Euro. In Sachen Ausstattung richtet sich "1blu-Homepage Power" an ambitionierte Privatkunden und bietet zwei Inklusiv-Domains, 1.600 Megabyte (MB) Webspace, Traffic-Flat, drei FTP-Accounts, 100 E-Mail-Postfächer mit insgesamt 5 GB Speicherplatz, PHP5-Unterstützung sowie drei MySQL-Datenbanken. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate. Ebenfalls obligatorisch ist die Zahlung einer Einrichtungsgebühr von 9,90 Euro.

Parallel zum Monatsbeginn startet All-inkl.com die fünfte Generation seiner Managed Server. Statt den bislang verbauten AMD-Prozessoren kommen dabei nun flächendeckend Intel-CPUs vom Typ Core i3 und i7 sowie Xeon E5620 und E5620 zum Einsatz. Auch weitere Ausstattungsdetails wurden verbessert, während die Preise generell unverändert geblieben sind. Der "Server L v5" verfügt nun über einen Intel Core i3-2100 mit zwei Kernen und erhält mit 1 Terabyte (TB) Festplattenspeicher im RAID-1-Modus die doppelte Ablagefläche. Die nächsthöhere Variante "Server XL v5" wird neu mit einem Intel Core i7-3770 (Quad-Core) angetrieben und erhält ein RAM-Upgrade von 8 auf 16 GB. Zugelegt hat auch der Speicherplatz, der von 750 GB auf 1 TB erweitert wird. Zusätzlich spendiert All-inkl.com zudem eine SSD mit 240 GB (RAID 1).

Das Modell "Server XXL v5" bildet den Einstieg in die Server-Architektur und kommt mit einem Okta-Core-Chip der Bauart Intel Xeon E5620, der von 24 GB ECC-RAM und einer 2 TB Festplatte flankiert wird. Bislang standen lediglich 16 GB RAM und 1 TB zur Verfügung. Die Spitzenausführung "Server XXXL v5" basiert ab sofort auf dem Zwölf-Kern-Prozessor Xeon E5645. Hinzu gesellen sich 48 GB ECC-RAM, 4 TB Festplattenspeicher im RAID-10-Modus sowie eine 240-GB-SSD mit RAID-1-Spiegelung - ein deutlicher Sprung gegenüber der bisher verwendeten Konfiguration mit Acht-Kern-Opteron, 300 GB SAS-Festplatte (Serial Attached SCSI) und 16 GB Arbeitsspeicher. Weitere Details zu Kosten und Konditionen stehen unter www.all-inkl.com zur Ansicht.

Seit Mitte Juni hat der Münchener Webhoster domainfactory ein besonderes Special im Programm: Alle .eu-Domains, die bis Ende August neu registriert werden, lassen sich in der ersten Vertragsperiode von zwölf Monaten kostenfrei nutzen. Wer nicht fristgerecht mit einem Monat zum Laufzeitende kündigt, zahlt ab dem zweiten Jahr 99 Cent monatlich. Jeder Kunde kann maximal 100 der Gratis-Domains ordern. Weitere Details sind über die Homepage von domainfactory abrufbar.

EUserv bringt im Juli verschiedene Domain-Rabatte an den Start. Ohne Einrichtungskosten und für insgesamt 1 Euro in der ersten Vertragslaufzeit von einem Jahr erhältlich sind dabei bis Ende August alle neu registrierten Top Level Domains mit der österreichischen Endung .at. Pro Kunde können dabei maximal 20 Adressen geordert werden.

Ebenfalls bis Monatsende ohne die übliche Setup-Gebühr in Höhe von 8,99 Euro buchbar sind die für den Profi-Bereich vorgesehenen "Domain Pro"-Tarife. Um 30 Prozent von 8,99 auf 6,29 Euro reduziert wurde die Bereitsstellungspauschale zudem bei sämtlichen "Domain Basic"-Tarifen. Zusätzliche Setup-Rabatte gewährt EUserv darüber hinaus bei ausgewählten vServer- und Root-Server-Modellen. Weitere Details verrät die Anbieter-Homepage.

Eine einfache Gestaltung von Websites ohne Programmierkenntnisse verspricht goneo mit dem Homepage-Baukasten easyPage. Neukunden, die sich selbst von den Möglichkeiten des Website-Generators überzeugen wollen, ohne fest vertraglich gebunden zu sein, können easyPage ab sofort 30 Tage kostenfrei testen. Innerhalb des Probezeitraums besteht die Möglichkeit, jederzeit zu kündigen.

Wer dies versäumt oder unterlässt, zahlt anschließend inklusive .de-Domain und fünf E-Mail-Postfächern 4,89 Euro monatlich - jeweils fällig für ein Jahr im Voraus. Hinzu kommt eine Einrichtungsgebühr von 8,95 Euro. Die Mindestvertragszeit beträgt zwölf Monate und verlängert sich automatisch um den gleichen Zeitraum, wenn nicht mit Frist von zwei Monaten zum Laufzeitende gekündigt wird. Weitere Informationen zu Kosten und Konditionen stehen auf der goneo-Homepage zur Verfügung.

Host Europe hat zum Monatsanfang gleich drei Sonderaktionen aufgelegt. Beispiel "WebPack L 4.0": Wer den Hosting-Tarif bis Ende Juli bucht, spart nicht nur die reguläre Einrichtungsgebühr in Höhe von 14,99 Euro, sondern ebenfalls in der ersten Vertragslaufzeit von drei Monaten die komplette Grundgebühr. Wird nicht mit Vier-Wochen-Frist gekündigt, fallen monatlich anschließend 5,99 Euro an. Die Ausstattung des für den Profibereich konzipierten Paketes umfasst 5 Gigabyte (GB) Webspace, Traffic-Flat, 10 MySQL-Datenbanken, 15 FTP-Accounts, PHP5-Unterstützung sowie 500 E-Mail-Konten mit insgesamt 25 GB Speicherplatz. Domains müssen allerdings generell extra gebucht und gezahlt werden.

Hier hat Host Europe das nächste Special in petto: Jede neu registrierte .de-Adresse ist im ersten Vertragsjahr für 3 statt 6 Euro erhältlich. Wird nicht gekündigt, steigt der Preis ab dem zweiten Jahr auf das reguläre Niveau. Wer die Domain ohne Hosting-Tarif bucht, benötigt das "Domain Basic"-Paket. Dieses verursacht zwar keine zusätzlichen laufenden Kosten, schlägt zu Vertragsbeginn aber mit einer Setup-Gebühr von 4,99 Euro zu Buche.

Das dritte Rabattangebot betrifft die Server-Sparte der Kölner Webhosters. So erstattet Host Europe bei allen Root Servern, die bis zum 31. Juli unter Angabe des Gutscheincodes O1203LW gebucht werden jeweils die Einrichtungskosten von 99 Euro. Weitere Details sind unter www.hosteurope.de zugänglich.

Auch im Juli ist netcup um kein neues Sonderangebot verlegen. Diesmal in der Auslage: der Tarif "Business M" zum halben Preis. Statt der regulären 1,99 Euro monatlich kostet das Einstiegspaket der "Business"-Serie dabei dauerhaft lediglich 99 Cent monatlich.

"Business M" kommt mit einer .de-Domain, 10 GB Webspace, Traffic-Flat, 25 E-Mail-Postfächern und 10 GB Mail-Speicher, 25 Cron-Jobs, 25 MySQL-Datenbanken sowie PHP5-Unterstützung. Eine Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr.

Strato flankiert den Monatsbeginn ebenfalls mit diversen Preis-Specials und erlässt bis Ende Juli bei allen "BasicWeb"-Tarifen die Hälfte der regulären in der ersten Vertragslaufzeit von einem Jahr anfallenden Grundgebühren. Keinen Rabatt gibt es auf die jeweils zu zahlende Einrichtungsgebühr von 9,90 Euro. Ähnliches gilt zudem für die "PowerWeb"-Pakete. Hier zahlen Neukunden bei "PowerWeb Perfect" und "PowerWeb Premium" drei Monate keine Nutzungspauschale, bei "PowerWeb Basic" und "PowerWeb Business" beträgt der Gratis-Zeitraum ebenfalls sechs Monate. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt generell ein Jahr. Mit Ausnahme von "PowerWeb Premium" verlangt Strato bei Vertragsabschluss jeweils 14,90 Euro für die Einrichtung.

Sparen lässt sich darüber hinaus beim Homepage-Baukasten "LivePages". Sowohl die auf Firmen ausgerichtete Variante "Unlimited" als auch die auf Foto- und Video-Präsentation optimierte Ausführung "Multimedia" sind für sechs Monate entgeltfrei nutzbar. Die übrige Zeit der einjährigen Mindestlaufzeit berechnet Strato monatlich 8,90 beziehungsweise 14,90 Euro. Es fallen keine Einrichtungskosten an. Für alle "LivePages"-Angebote gilt zu Vertragsbeginn zudem eine kostenlose 30-tägige Testphase, in der jederzeit gekündigt werden kann.

Hohe Abschläge gewährt Strato auch auf die Online-Festplatte "HiDrive Media 500" mit 500 GB Speicherplatz. Statt der üblichen Monatsgebühr von 16,90 Euro zahlen Neukunden im ersten halben Jahr insgesamt lediglich 5 Euro. Anschließend gelten die regulären Konditionen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Es gibt keine Bereitstellungspauschale. Weitere Informationen sind unter strato.de zugänglich.

(Christian Wolf)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang