News

Webhosting im November: Server- & Domain-Specials

Auch im November haben die Webhoster wieder einige Überraschungen parat: Rabatte, Schnäppchen und neue Tarife sollen Kunden locken. Alle Details zeigt unsere Übersicht.

Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Der November steht für Dunkelheit, Kälte, Nässe - und Rabatte. Alle Details und Konditionen zu neuen Tarifen, Sonderangeboten und limitierten Specials verrät unsere Übersicht. Wie üblich richtet sich die Zusammenstellung vorwiegend an Privatkunden, Selbstständige und kleinere Unternehmen.


Übersicht

1. 1&1: Neue Domain-App
2. 1blu: .de-Domains zum Sparpreis
3. domainfactory: Neue Server-Generation
4. EUserv: Domain-Pakete für Sparfüchse
5. goneo: Neuer easyPage-Baukasten
6. Greatnet.de: Bis zu 80 Prozent Domain-Rabatt
7. Host Europe: 50 Prozent Domain-Rabatt
8. netcup: SSL-Zertifikate zum Sonderpreis
9. Strato: Server- & HiDrive-Aktionen
10. WebhostOne: Keine Einrichtungskosten

Seit Ende Oktober haben 1&1-Kunden die Möglichkeit, Domains auch bequem von unterwegs per Smartphone zu bestellen. Die neue Domain-App ist sowohl für iOS als auch Android kostenfrei in den jeweiligen App-Stores verfügbar. Nach Eingabe von Kundennummer und Passwort lassen sich damit beliebige Adressendungen suchen, bestellen oder auf Status und Verfügbarkeit überprüfen. Weitere Informationen zu den Facetten des Programms bietet die 1&1-Homepage.

Der Berliner Webhoster 1blu setzt im November den Rotstift bei deutschen Top-Level-Domains an. Jede bis Monatsende gebuchte .de-Adresse ist dabei in der ersten Vertragslaufzeit von einem Jahr zum Sparpreis von 9 statt 39 Cent monatlich zu haben. Da auch die Einrichtungsgebühr in Höhe von 3,90 Euro entfällt, betragen die Gesamtkosten in den ersten zwölf Monaten lediglich 1,08 Euro. Nach Ablauf des Rabattzeitraums steigt die Grundgebühr wieder auf das reguläre Niveau. Wer lediglich seinen Domain-Provider wechselt, profitiert allerdings nicht: Die Aktion gilt ausschließlich für Domain-Neuregistrierungen und kann pro Person nur einmal in Anspruch genommen werden.

Kurz vor dem Monatswechsel hat der Münchener Webhoster domainfactory eine neue Generation seiner ManagedServer vorgestellt. Die neuen Modelle bieten mehr Leistung zum gleichen Preis und verfügen über eine Gigabit-Netzwerkanbindung (außer "Managed Server L5") sowie Traffic-Flatrate. Erstmals optional erhältlich sind zudem zwei zusätzliche SSD-Laufwerke im RAID-1-Modus mit je 128 Gigabyte (GB) Speicherplatz. Diese dienen ausschließlich zur Ablage der MySQL-Datenbanken und sollen für schnellere Zugriffe sorgen. Darüber hinaus kommen sämtliche Server mit neuen Intel-CPUs, mehr RAM sowie größeren Festplatten.

Die Einstiegslösung "ManagedServer L5" beinhaltet nun einen Prozessor vom Typ Core i3 mit zwei Kernen und einer Taktrate von 3,06 Gigahertz (GHz), 6 GB RAM sowie zwei RAID-Festplatten mit 320 GB. Das Ende der Fahnenstange bildet hingegen der neu eingeführte Premium-Server "Pro X8" mit zwei Intel-Xeon-CPUs á 2,13 GHz, 32 GB RAM sowie vier Festplatten mit 750 GB Speicher im RAID-10-Verbund. Die bislang als Top-Versionen angebotenen Server "Core 7" und "Core SSD" entfallen.

Ebenfalls von den Änderungen betroffen sind die weitgehend baugleichen, auf die Bedürfnisse von Agenturen, Web-Dienstleistern und anderen Wiederverkäufern abgestimmten, "ResellerDedicated-Server". Die wichtigsten Änderungen und Details zu den einzelnen Typen zeigen unsere Tabellen. Alle Server kommen ohne lange Vertragslaufzeiten und sind bei Einhaltung einer 14-tägigen Frist monatlich kündbar. Domains und SSL-Zertifikate werden allerdings generell gesondert behandelt und verlangen eine einjährige Mindestbindung.

Noch bis Monatsende offeriert der Hermsdorfer Webhoster EUserv alle Domains mit .de- oder .at-Endung zum Sonderpreis. Jedes Komplettpaket ist dabei in der ersten Vertragslaufzeit von einem Jahr für insgesamt 2 Euro buchbar. Es gibt keine Setupgebühr. Zur Auswahl stehen die Tarife "Domain Basic v2.0" und "Domain Pro v2.0". Die Basislösung beinhaltet unter anderem eine Domain-Umleitung und E-Mail-Adresse; das Pro-Angebot kommt mit 100 Umleitungen und Adressen. Ab dem zweiten Jahr fallen die regulären Tarifentgelte an. Jede .de-Domain bei "Domain Basic v2.0" kostet dann 29 Cent monatlich; für .at-Adressen werden 1,39 Euro pro Monat fällig. In der "Domain Pro v2.0"-Variante betragen die monatlichen Pauschalen 69 Cent für die .de-Endung beziehungsweise 1,79 Euro für das .at-Pendant. Pro Kunde sind jeweils maximal zehn Domains bestellbar.

Noch bis Monatsende inklusive kostenfreie SSL-Verschlüsselung erhältlich ist des Weiteren der Webspace-Tarif "Active" für 4,99 Euro monatlich. Das Paket beinhaltet unter anderem zwei Domains, 5 Gigabyte (GB) Speicherplatz, Traffic-Flat, fünf FTP-Zugänge und Cronjobs sowie 10 MySQL-Datenbanken. Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Bei Bestellung wird eine Einrichtungsgebühr in Höhe von 8,99 Euro fällig.

Eine noch einfachere Gestaltung von Websites verspricht goneo mit dem überarbeiteten easyPage-Baukasten. Nutzer können das Design ihrer Homepage aus diversen Vorlagen auswählen und Inhalte wie Texte, Videos oder Bilder per "Drag&Drop" hinzufügen. Auch Social-Media-Widgets lassen sich einbauen. Die Bearbeitung der Internetseiten erfolgt komplett über einen grafischen Editor und setzt keinerlei Programmierkenntnisse voraus.

Enthalten ist goneo easyPage in sämtlichen Hosting-Tarifen, allerdings ist die Anzahl der Seiten dabei je nach Paket auf 5 bis 50 pro Projekt beschränkt. Weitere Informationen stehen auf der goneo-Homepage zur Verfügung.

"Alles muss raus" heißt es im November und Dezember bei Greatnet.de. Jede bis Ende des Jahres gebuchte Domain mit den Endungen .biz, .com, .net, .info, .org sowie .eu ist dabei in der ersten Vertragslaufzeit von zwölf Monaten zu Sonderkonditionen erhältlich.

Während .biz, .com, .net, .info und .org im Aktionszeitraum lediglich mit 29 statt 99 Cent pro Monat zu Buche schlagen, sind .eu-Adressen mit einem Rabatt von 80 Prozent für 29 statt 1,49 Euro bestellbar. Weitere Einzelheiten zu Kosten und Konditionen stehen auf der Greatnet-Homepage zur Verfügung.

Deutsche Top-Level-Domains gibt es bei Host Europe im November zum Sonderpreis mit 50 Prozent Rabatt - allerdings nur wenige Tage. Jede .de-Adresse, die in der Zeit vom 4. bis 7. November von Privat- oder Unternehmenskunden geordert wird, kostet dabei in der ersten Vertragsperiode von einem Jahr lediglich 25 Cent monatlich. Wird nicht gekündigt, steigt die Monatsgebühr nach Ablauf des Rabattzeitraums wieder auf die regulären 50 Cent.

Während Bestandskunden die .de-Domain(s) einfach im Kunden-Informations-System von Host Europe zu ihren bestehenden Hosting-Paketen hinzubuchen können, zahlen Neukunden zusätzlich eine Einrichtungsgebühr von 4,99 Euro für den zur Domain-Verwaltung obligatorischen Tarif "Domain Basic".

Der Karlsruher Webhoster netcup startet im November mit der Vermarktung von SSL-Zertifikaten. Zur Einführung erhalten Kunden, die einen vServer oder dedizierten Server betreiben, hohe Rabatte auf die eigentlichen Preise. Ein "Thawte SSL 123 Zertifikat" kostet dabei beispielsweise lediglich 30 Euro pro Jahr. Für ein "RapidSSL Zertifikat" verlangt netcup 24 Euro jährlich und eine "Trust TrueBusinessID" wird mit 89 Euro pro Jahr berechnet. Wildcard-Zertifikate sind ab 149 Euro für zwölf Monate erhältlich.

Eine Bestellung ist ausschließlich über das netcup-Kundenpanel möglich; Interessenten ohne bestehenden Kunden-Account erhalten einen Zugang auf Anfrage. Weitere Informationen sind unter www.netcup-sonderangebote.de abrufbar.

Telekom-Tochter Strato hat im November wieder allerlei Sonderaktionen aufgelegt. Besondere Schnelligkeit bei der Buchung erfordert dabei der auf 200 Stück begrenzte Dedicated Server "Limited Edition". Dieser kommt mit einem AMD Opteron Vierkern-Prozessor vom Typ 1385 mit 2,7 Gigahertz (GHz) Taktrate pro Kern, 16 GB RAM, zwei Festplatten mit je 2 Terabyte (TB) Speicher im RAID-1-Modus, Traffic-Flat, eine Domain sowie zwei IP-Adressen. Als Betriebssysteme stehen wahlweise diverse Linux-Distributionen sowie Ausgaben von Windows Web Server zur Verfügung. Als Linux-Variante kostet der Profi-Server 69 Euro monatlich; in der Windows-Version 89 Euro. Es gibt weder Mindestvertragslaufzeit noch Einrichtungsgebühr.

Die nahezu identische Ausstattung bietet der neue "ManagedServer XLX-7" - für 109 Euro monatlich. Das neue High-End-Modell verfügt über eine QuadCore-CPU vom Typ AMD Opteron 1385 mit 2,7 GHz Taktrate pro Kern, 16 Gigabyte (GB) RAM, zwei Festplatten mit 1 TB Speicher im RAID-1-Verbund, Traffic-Flat sowie fünf Domains. Mit an Bord ist ebenfalls die Sicherungstechnologie "BackupControl", die täglich automatische Backups des Servers erstellt. Bis zu drei Backup-Stände lassen sich dabei jederzeit mit wenigen Schritten wiederherstellen. Darüber hinaus steht bei allen Strato ManagedServern ab sofort ein AppWizard zur Verfügung, der die Sofort-Installation von Anwendungen per Mausklick erlaubt.

HiDrive-Specials verlängert

Bis Ende November verlängert wurden zudem die Specials rund um die Online-Festplatte HiDrive. Wie im Vormonat kann dabei die Einstiegsvariante "HiDrive Media 30" mit 30 GB Speicherplatz drei Monate lang kostenfrei und unverbindlich getestet werden. Auch Einrichtungskosten fallen nicht an. Wer nicht zufrieden ist, braucht nach dem Probelauf nichts zu tun, denn der Vertrag endet automatisch. Nur bei aktiver Verlängerung erhöht sich die Mindestvertragslaufzeit von "HiDrive Media 30" auf zwölf Monate; die monatlichen Kosten liegen dann bei 2,49 Euro. Einen Rabatt auf die Grundgebühr erhalten Neukunden bei Buchung des Paketes "HiDrive Media 500" mit 500 GB Speicher - allerdings nur bei Wahl einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren. In diesem Fall sinkt die Monatspauschale in den ersten sechs Monaten auf 9,90 Euro monatlich, danach erst sind die regulären 16,90 Euro zu zahlen. Die Setupgebühr beträgt 9,90 Euro.

Keine Einrichtungskosten verlangt Strato bei seinem Profi-Tarif "HiDrive Pro 1000". Die kleinste Premium-Version der Online-Festplatte kann dabei im ersten halben Jahr für 19,95 statt 39,95 Euro monatlich genutzt werden - eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten vorausgesetzt. Als besonderes Highlight erhalten Besteller zusätzlich eine NAS-Box vom Typ Synology DiskStation DS211j mit zwei 1-TB-Festplatten kostenfrei dazu. Pro Kunde wird nur eine Hardware-Prämie abgegeben. Kostenlos ist ebenfalls der neue Gratis-Speicher "HiDrive Free". Dieser bietet 5 GB Speicherplatz und steht unter www.free-hidrive.com zur Verfügung.

Bis Monatsende übt WebhostOne den Generalverzicht: Wer im November einen Webhosting- oder Reseller-Tarif bucht beziehungsweise einen ManagedServer ordert, zahlt generell keine Einrichtungsgebühren. Während sich damit bei allen Hosting-Paketen immerhin 4,90 Euro sowie bei den Reseller-Angeboten 9,90 Euro sparen lassen, kommen bei den ManagedServern je nach Modell zwischen 59 und 229 Euro zusammen. Bei einer zweiten Aktion werden zudem auch alle extra bestellten .eu-Domains zu Sonderkonditionen abgegeben. Diese kosten im ersten Jahr lediglich 4,99 Euro oder umgerechnet 42 Cent monatlich.

(Christian Wolf)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang