Aufrüstung auf HSPA+

Vodafone verbessert mobiles Internet in Düsseldorfer U-Bahn - LTE-Ausbau folgt im Sommer

Am Samstag nimmt in Düsseldorf eine neue U-Bahn-Linie offiziell ihren Betrieb auf. Sowohl dort als auf dem gesamten U-Bahn-Streckennetz profitieren Fahrgäste nun dank Vodafones Aufrüstung des Netzes auf den HSPA+-Standard von schnellerem mobilem Internet sowie von verbesserter Gesprächsqualität beim Telefonieren. Im Sommer will Vodafone die U-Bahn-Strecken dann mit LTE ausbauen.

VodafoneDie Zentrale von Vodafone Deutschland in Düsseldorf.© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone (www.vodafone.de/handy), dessen Deutschlandzentrale in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt angesiedelt ist, hat die Mobilfunkversorgung in der Düsseldorfer U-Bahn erheblich verbessert und technisch aufgerüstet. Sowohl auf dem gesamten Streckennetz als auch in den U-Bahnhöfen können Fahrgäste nun mobil per HSPA+ mit bis zu 42,2 Mbit/s mobil im Internet surfen. Zudem sollen die Reisenden von einer besseren Gesprächsqualität beim Telefonieren profitieren.

Ausbau auf HSPA+ - mehr Antennen und Repeater

Die entsprechenden Ausbauarbeiten, die Vodafone Mitte 2015 begonnen hatte, wurden innerhalb von rund sieben Monaten abgeschlossen. Dabei wurden alle bestehenden UMTS-Anlagen mit dem schnellen HSPA+-Standard ausgebaut. Die Anzahl der Antennen im Bereich der U-Bahn wurde um 39 auf 131 Antennen aufgestockt. Zudem erhöhte Vodafone die Anzahl der Repeater, die die Antennensignale verstärken, um acht auf 26.

LTE-Ausbau der Düsseldorfer U-Bahn ab Sommer 2016

"Überdies wurde die Systemtechnik bereits so ausgelegt, dass sie in den nächsten Monaten um den neuesten Mobilfunkstandard LTE ergänzt werden kann – für noch mehr Telefon- und Surfvergnügen“, so Leonhard Hodapp, Abteilungsleiter Funknetzplanung Vodafone Deutschland.

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang