Aufrüstung auf HSPA+

Vodafone verbessert mobiles Internet in Düsseldorfer U-Bahn - LTE-Ausbau folgt im Sommer

Am Samstag nimmt in Düsseldorf eine neue U-Bahn-Linie offiziell ihren Betrieb auf. Sowohl dort als auf dem gesamten U-Bahn-Streckennetz profitieren Fahrgäste nun dank Vodafones Aufrüstung des Netzes auf den HSPA+-Standard von schnellerem mobilem Internet sowie von verbesserter Gesprächsqualität beim Telefonieren. Im Sommer will Vodafone die U-Bahn-Strecken dann mit LTE ausbauen.

VodafoneDie Zentrale von Vodafone Deutschland in Düsseldorf.© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone (www.vodafone.de/handy), dessen Deutschlandzentrale in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt angesiedelt ist, hat die Mobilfunkversorgung in der Düsseldorfer U-Bahn erheblich verbessert und technisch aufgerüstet. Sowohl auf dem gesamten Streckennetz als auch in den U-Bahnhöfen können Fahrgäste nun mobil per HSPA+ mit bis zu 42,2 Mbit/s mobil im Internet surfen. Zudem sollen die Reisenden von einer besseren Gesprächsqualität beim Telefonieren profitieren.

Ausbau auf HSPA+ - mehr Antennen und Repeater

Die entsprechenden Ausbauarbeiten, die Vodafone Mitte 2015 begonnen hatte, wurden innerhalb von rund sieben Monaten abgeschlossen. Dabei wurden alle bestehenden UMTS-Anlagen mit dem schnellen HSPA+-Standard ausgebaut. Die Anzahl der Antennen im Bereich der U-Bahn wurde um 39 auf 131 Antennen aufgestockt. Zudem erhöhte Vodafone die Anzahl der Repeater, die die Antennensignale verstärken, um acht auf 26.

LTE-Ausbau der Düsseldorfer U-Bahn ab Sommer 2016

"Überdies wurde die Systemtechnik bereits so ausgelegt, dass sie in den nächsten Monaten um den neuesten Mobilfunkstandard LTE ergänzt werden kann – für noch mehr Telefon- und Surfvergnügen“, so Leonhard Hodapp, Abteilungsleiter Funknetzplanung Vodafone Deutschland.

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang