Schneller surfen

Vodafone rüstet wichtigste Konzerthäuser Deutschlands mit LTE aus

Das Telekommunikationsunternehmen Vodafone hat pünktlich zur Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg die Versorgung mit LTE in den 20 größten Konzerthäusern der Republik verbessert.

Vodafone© Vodafone GmbH

Düsseldorf - Zur Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg hat Vodafone (www.vodafone.de) die Mobilfunk-Versorgung der 20 größten Konzerthäuser in Deutschland weiter ausgebaut. Dazu wurden die umliegenden Sende- und Empfangsanlagen aufgerüstet und nachjustiert.

LTE für 20 Konzerthallen

Ab sofort steht Innerhalb des neuen Konzerthauses in Hamburg und in allen anderen Top-Konzerthallen Deutschlands das LTE-Netz von Vodafone zur Verfügung. Zu den insgesamt 20 ausgerüsteten Konzerthallen zählen unter anderem die Kölner Philharmonie, das Festspielhaus Baden-Baden oder die Tonhalle Düsseldorf.

Um eine schnelle Versorgung mit LTE sicher zu stellen, hat Vodafone die Elbphilharmonie in Hamburg mit einer Inhouse-Versorgungsanlage ausgerüstet, so kann das Konzerthaus exklusiv über eigene Antennen an das Netz angebunden werden. Die Inhouse-Basisstation von Vodafone unterstützt die Technologien GSM, UMTS und LTE.

Bis zu 140 Mbit/s innerhalb von Gebäuden

Die Funktechnologie 2x2 MIMO im 2.600 MHz-Frequenzband soll dabei den Konzertbesuchern einen besseren Durchsatz, größere Kapazitäten und eine Datenübertragungsrate von bis zu 140 Mbit/s liefern– innerhalb von Gebäuden ist dies laut dem Unternehmen ein vergleichsweise hoher Wert für Mobilfunk-Verbindungen.

Marcel Petritz

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang