News

Viele neue Mobilfunk-Tarife angekündigt

Auch im Oktober lassen es sich die vielen Mobilfunk-Provider nicht nehmen, eine ganze Reihe neuer Tarife auf den Markt zu werfen. Wir geben einen Überblick zu den wichtigsten Änderungen.

Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Tariffeuerwerk am Mobilfunkmarkt: Was schon Anfang September zu beobachten war, setzt sich nahtlos im Oktober fort. Vor allem die Tatsache, dass seit ein paar Tagen das neue iPhone 5 erhältlich ist, hat viele Provider dazu übergehen lassen, neue Tarife auf den Markt zu bringen. Wir geben einen Überblick zu den wichtigsten neuen Angeboten.

Vodafone: Red Tarife ersetzen Superflats

So hat zum Beispiel Vodafone für den 15. Oktober neue Red Tarife angekündigt, die das bisherige Angebot an Superflats ablösen werden. Das neue Red-Tarifportfolio umfasst drei Tarifklassen (S, M und L) mit verschiedenen Inklusiv-Volumina. Im Tarif Red S ist für 29,99 Euro monatlich eine Sprachflatrate für Verbindungen in das deutsche Vodafone-Netz und ein zusätzliches Wunschnetz oder 100 Minuten in alle deutschen Netze inklusive. Außerdem deckt die Grundgebühr eine SMS-Flatrate innerhalb Deutschlands ab. Das mobile Internet steht für bis zu 200 Megabyte (MB) mit maximal 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung. Ab dem 201. MB wird die Download-Geschwindigkeit für den Rest des Abrechnungsmonats auf GPRS-Niveau mit bis zu 64 Kilobit pro Sekunde reduziert.

Der Tarif Red M deckt für 49,99 Euro monatlich unbegrenzt viele Telefonate und SMS innerhalb Deutschlands und eine Handy Internet Flat mit 500 Megabyte Highspeed-Datenvolumen ab. Die maximal mögliche Downloadgeschwindigkeit liegt in diesem Tarif bei 21,6 Mbit/s. Wer sich bis zu 3 Gigabyte Datenvolumen mit bis zu 100 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit auf Basis von LTE wünscht, kann sich für den Tarif Red L entscheiden – für 79,99 Euro pro Monat.

Darüber hinaus hat Vodafone in alle Tarife Platz für Cloud-Speicher gepackt. Das Speichervolumen variiert je nach gebuchtem Tarif zwischen 5 und 50 Gigabyte. Darüber hinaus gestattet der Provider Nutzern der Red-Tarife, zwischen einer Woche und vier Wochen im Jahr, das mobile Internet auch im EU-Ausland zu nutzen. Im Tarif Red L ist darüber hinaus eine zusätzliche Daten-SIM-Karte und eine Handy-Versicherung inklusive. Apropos Handy: wer bei Vertragsabschluss ein Smartphone mitbestellt, muss monatlich je nach gewähltem Modell einen Aufpreis von bis zu 20 Euro zahlen. Selbständige und Familien erhalten von Vodafone Rabatte.

Spotify-Tarif bei der Telekom

Die Deutsche Telekom bietet ihren Kunden ab sofort einen speziellen Tarif an, bei dem das Premium-Abonnement des Musik-Streaming-Dienstes Spotify bereits inklusive ist. Für 29,95 Euro sind nicht nur das Spotify-Abo, sondern auch eine SMS-Flat und eine Sprach-Flat in ein deutsches Netz nach Wahl inklusive. Ferner gibt es monatlich 50 Freiminuten für Telefonate in alle deutschen Netze. Ab der 51. Gesprächsminute wird es mit einem Minutenpreis von 29 Cent aber vergleichsweise teuer. Außerdem ist eine Handy Internet Flat mit bis zu 200 Megabyte HSDPA-Volumen über die monatliche Grundgebühr abgedeckt. Datenvolumen, dass durch die Nutzung von Spotify entsteht, ist grundsätzlich inklusive.

Wer den Spotify-Tarif "Special Complete Music" über die Telekom-Homepage bestellt, kann sich auf Wunsch auch für ein neues Smartphone entscheiden, muss dann aber 39,95 Euro monatlich zahlen. Zu haben ist zum Beispiel das HTC One V inklusive Beats by Dr. Dre Solo-Kopfhörern für einmalig 1 Euro. Für die ersten zwölf Monate gewährt die Telekom bei einer Online-Bestellung monatlich 10 Prozent Rabatt.

Wer ins EU-Ausland reist und einen Tarif von simyo, blau.de oder blauworld nutzt, darf sich ab sofort über kundenfreundliche Änderungen bei den optional zubuchbaren EU-Paketen freuen. War es bisher nur möglich, die Optionen einmal alle sieben Tage zu buchen, ist seit dem 1. Oktober eine unmittelbare Verlängerung nach Verbrauch des zur Verfügung gestellten Inklusivvolumens möglich. Zur Wahl stehen für je 4,99 Euro pro Woche 50 Gesprächsminuten für ein- und ausgehende Telefonate oder 50 Megabyte für die mobile Internetnutzung im jeweiligen EU-Ausland.

Neuer Discount-Tarif von Galeria Kaufhof

Komplett neu ist unterdessen die Warenhaus-Kette Kaufhof mit einem eigenen Discount-Angebot auf Prepaidbasis durchgestartet. Es nennt sich Galeria Mobil und gestattet Telefonate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze für 5 Cent pro Minute – realisiert über das Netz der E-Plus Gruppe. Der Versand einer SMS ist innerhalb Deutschlands für 10 Cent möglich, Verbindungen zur eigenen Mailbox werden kostenlos angeboten. Das mobile Internet wird standardmäßig für 24 Cent pro Megabyte abgerechnet.

Optional lässt sich eine Flatrate für unbegrenzt viele Telefonate in das deutsche Festnetz und zu anderen Galeria Mobil-Anschlüssen buchen – für 12,99 Euro pro 30 Tagen. Eine SMS-Flatrate innerhalb der Galeria-Mobil-Community kostet 4,99 Euro, eine Daten-Option mit 1 Gigabyte HSDPA-Volumen 9,99 Euro monatlich. Wer eine Daten-Flatrate für 19,99 Euro bucht, erhält sogar 5 Gigabyte Highspeed-Volumen. Bestellungen sind unter www.galeria-mobil.de möglich. Ein Startpaket kostet 9,99 Euro, 5 Euro Startguthaben inklusive. Bei einer Rufnummernportierung winken 25 Euro Extra-Guthaben.

Wer besonders häufig mit Personen in der Türkei telefonieren möchte, kann ab sofort von einer neuen Prepaid-Option aus dem Hause Ay Yildiz profitieren. Das Angebot AyDE Smart kostet für 30 Tage 16,90 Euro und beinhaltet eine Flatrate für Telefonate und SMS innerhalb des E-Plus-Netzes sowie 200 Minuten für Telefonate zu deutschen Mobilfunkanschlüssen sowie in das deutsche und türkische Festnetz. Türkische Mobilfunknetze können für 9 Cent pro Minute erreicht werden. Außerdem ist innerhalb Deutschlands eine Handy Internet Flat mit 400 Megabyte HSDPA-Volumen inklusive. Bestellungen sind unter www.ayyildiz.de möglich.

Sonderangebote von Base

Unter www.base.de sind unterdessen bis zum 1. November zwei spezielle Online-Tarife erhältlich. Wer sich für das Angebot Base all in web entscheidet, erhält eine Allnet-Flatrate für 27,50 statt 30 Euro monatlich – garniert mit einer SMS-Flatrate und einer Surf-Flat mit 300 Megabyte HSDPA-Volumen. Wer monatlich 10 Euro weniger ausgeben möchte, erhält mit dem Tarif Base selection web die gleichen Inklusivleistungen, allerdings keine Pauschale für unbegrenzt viele Sprachverbindungen. Stattdessen sind über die monatliche Grundgebühr von 17,50 Euro nur Verbindungen innerhalb des E-Plus-Netzes und in das deutsche Festnetz abgedeckt. Gespräche in Fremdnetze sind für 100 Minuten pro Monat kostenlos möglich, anschließend werden 29 Cent pro Minute extra fällig. Grundsätzlich gilt eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren bei einer einmaligen Anschlussgebühr in Höhe von 24,95 Euro.

Preisaktion bei DeutschlandSIM

Ebenfalls zwei neue Angebote hat DeutschlandSIM über das Netz von o2 im Angebot. Für 4,95 Euro pro Monat steht noch bis Ende Oktober der Tarif All-In 50 zur Verfügung. Er beinhaltet monatlich je 50 Frei-Minuten und –SMS sowie eine Handy Internet Flat mit 200 Megabyte HSDPA-Volumen. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 1 Monat. Alternativ kann für 19,75 Euro pro Monat eine Allnet-Flatrate gebucht werden – bei einer zweijährigen Vertragslaufzeit. Inklusive ist auch hier eine Surf-Flat, die sogar 500 Megabyte HSDPA-Volumen beinhaltet. SMS kosten rund um die Uhr 9 Cent das Stück. Wer flexibel bleiben möchte, kann den Tarif auch mit einem Monat Laufzeit buchen, muss dann aber 24,75 Euro pro Monat zahlen. Erhältlich sind die beiden Tarife unter www.deutschlandsim.de.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang