Handys

USA: Android überholt Apple

Der Mobilfunkmarkt zieht sich zu wie eine Galgenschlinge: Dicht an dicht liegen die Produkte der großen Konzerne. Bei US-Neugeräten zog Android jetzt an Apple vorbei.

Apple© Apple

Spannend wie ein Pferderennen zeigt sich derzeit das Wettrennen der Handy-Betriebssysteme. Branchenliebling Apple muss im Stammland USA erstmals richtig Federn lassen: Nach Novemberdaten des Marktforschers Nielsen macht Konkurrent Android dem Apfel zunehmend das Leben schwer.

Neukäufer sind Android-Fans

Bei den Handy-Neukäufern der letzten sechs Monate lag das Google-Produkt nämlich mit 40,8 Prozent Marktanteil deutlich vor Apples iOS (26,9 Prozent). Das Blackberry OS schafft es trotz beachtlicher Verkaufszahlen nur noch auf 19,2 Prozent. Im Juni 2010 gab das RIM-Betriebssystem noch in 35 von 100 Neu-Handys den Takt an.

Der Blick auf den US-amerikanischen Gesamtmarktanteil dürfte die Softwareschmiede aus Cupertino wieder aufatmen lassen. Denn hier hat Apple OS noch mit 28,6 Prozent die Nase vorn, wenn auch nur knapp. Android folgt auch hier dicht auf mit 25,8 Prozent.

Gute Nachrichten für den kecken grünen Androiden, dessen "Lebkuchen"-Version 2.3 neuerdings unter dem Projektnamen Gingerbread auf dem Mobilfunk-Markt mitmischt.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Community
Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang