1&1-Mutter hält ein Viertel der Aktien

United Internet ist nun größter Aktionär von Tele Columbus - Übernahme nicht geplant

United Internet, Mutterkonzern von 1&1, ist nun im Besitz von rund einem Viertel der Aktien von Tele Columbus und damit größter Aktionär des Berliner Unternehmens. United Internet wolle den drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber aber nicht komplett übernehmen.

TeleColumbusDie 1&1-Mutter United Internet ist jetzt groß bei Tele Columbus engagiert.© Tele Columbus AG

Montabaur- Der Internetdienstleister United Internet ist eigenen Angaben zufolge zum größten Aktionär des Kabelnetzanbieters Tele Columbus aufgestiegen. Einer Übernahme erteilte das TecDax-Unternehmen in einer Mitteilung vom Mittwochabend aber eine Absage.

Bundeskartellamt muss Aktienkauf noch zustimmen

Mit dem Erwerb eines Aktienpaketes von etwa 15,31 Prozent durch die Tochter United Internet Ventures und weiterer im Laufe dieses Tages erworbener Anteile an Tele Columbus liege der mittelbare Anteil nun bei 25,11 Prozent, hieß es. Den Paketkauf muss allerdings noch das Bundeskartellamt freigeben.

United Internet sieht laut Mitteilung in der Tele Columbus AG ein gut aufgestelltes Unternehmen mit aussichtsreichen Marktchancen. Als strategischer Aktionär werde man die weitere Entwicklung der Gesellschaft begleiten und von deren Wertsteigerung profitieren. Derzeit sei aber weder der Erwerb von 30 Prozent oder mehr mit der Folge eines Pflichtangebotes noch ein freiwilliges Übernahmeangebot beabsichtigt.

Entsprechend verhalten fiel die Reaktion am Aktienmarkt aus. Im nachbörslichen Geschäft bei Lang & Schwarz reagierte der United-Internet-Kurs kaum. Tele Columbus legten im Vergleich zum Schlusskurs des Xetra-Hauptgeschäfts um gut drei Prozent zu.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang