Kurznachrichtendienst

Twitter verliert vier Top-Manager auf einen Schlag

Der Online-Dienst Twitter hat gleich vier Top-Manager auf einmal verloren. Gleichzeitig kämpft das Unternehmen gegen einen fallenden Aktienkurs. Mitgründer Jack Dorsey überlegt schon, die Beschränkung auf 140 Zeichen aufzuheben.

Twitter Zentrale© Twitter Inc.

San Francisco - Beim Kurznachrichtendienst Twitter steht ein halbes Jahr nach der Rückkehr von Mitgründer Jack Dorsey an die Spitze ein massiver Umbau der Chefetage an. Vier Top-Manager verlassen das Unternehmen, wie Dorsey in der Nacht zu Montag per Twitter-Nachricht bestätigte. Dazu gehören Produktchef Kevin Weil und der für Software-Entwicklung zuständige Alex Roetter. Außerdem gehen Personalchef Brian Schipper und Katie Stanton, die Partnerschaften mit Medien betreute.

Beschränkung auf 140 Zeichen könnte fallen

Dorsey betonte, alle vier verließen Twitter auf eigenen Wunsch. In Medienberichten hatte es zuvor geheißen, einige seien herausgedrängt worden. Twitter macht ein stark verlangsamtes Wachstum der Nutzerzahlen zu schaffen, die Aktie ist im Keller. Dorsey will das Steuer herumreißen, indem es einfacher werden soll, den Dienst zu nutzen. Unter anderem könnte dafür die Beschränkung auf 140 Zeichen pro Nachricht fallen.

Marcel Petritz / Quelle: DPA

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang