News

Startseite: Google sucht Logo für den EM-Finaltag

Mehr als 3.800 Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben für die Startseiten von Google.de, .at und .ch Bildvorschläge abgegeben. Auch Otto Waalkes war dabei.

Google© Google
Seit einigen Jahren hat Google die Angewohnheit, weltweite Ereignisse und Feiertage auf der Startseite plakativ in Szene zu setzen. Zum Einsatz kommen dabei so genannte "Google-Doodles", kleine Piktogramme, die auf dem Logo der Suchmaschine aufsetzen.

Wahl zwischen 23 Entwürfen

Bislang stammten sämtliche Bilder aus der Feder des 29-jährigen Google-Webmasters Dennis Hwang. Zum 29. Juni, dem Tag, an dem die Fußball-Europameisterschaft mit einem großen Finale endet, soll sich das jedoch ändern. Mehr als 3.800 Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben für Google.de, .at und .ch Bildvorschläge abgegeben. Eine Jury hat bereits eine Vorauswahl von 23 Entwürfen getroffen – doch nur ein selbst gezeichnetes Google-Doodle wird es schließlich auf den prominenten Startseitenplatz schaffen. Seit heute und bis zum 19. Juni haben Nutzer nun die Möglichkeit, ihren persönlichen Favoriten zu wählen.

Wie Google heute bekannt gab, befindet sich unter den Einsendungen auch das Werk eines prominenten Elefantenzeichners: Auch Otto Waalkes hat einen Beitrag geleistet und seine Ottifanten für ein EM-Google-Doodle ins Stadion geschickt.

(André Vatter)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang