News

Software-Update legt Twitter lahm

Am Donnerstagabend war Twitter für mehrere Stunden nicht erreichbar. Ein "kaskadierender Fehler" wird von den Betreibern als Ursache genannt.

Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Der zeitweise Ausfall des Kurznachrichtendienstes Twitter am Donnerstagabend deutscher Zeit hat zu ungeahnter Kreativität bei den Nutzern geführt. Unter dem Stichwort #WhileTwitterWasDown (während Twitter ausgefallen war) nahmen hunderte Schreiber die technische Panne auf die Schippe.

Alternativen gefragt

"Als Twitter ausgefallen war, dachte ich, dass die Welt untergeht", schrieb ein Nutzer. "Als Twitter ausgefallen war, musste ich Facebook nutzen", ulkte ein anderer. Ein dritter scherzte: "Als Twitter ausgefallen war, war immer noch niemand auf MySpace." Er spielte damit auf den Niedergang des einstmals größten sozialen Netzwerks an.

Der weltweite Ausfall begann am späten Nachmittag deutscher Zeit und zog sich - mit Unterbrechungen - über etwa drei Stunden hin. Nicht nur die Homepage selbst war nicht mehr zu erreichen, sondern auch Programme wie Tweetdeck versagten ihren Dienst. Nach Ansicht der Analysefirma Pingdom war es die schwerste Panne von Twitter seit Monaten. "Was ein Tag!" entfuhr es dem Kundendienst, als die Systeme wieder liefen.

Software-Update als Ursache

In einem Blog-Eintrag legte Twitter Wert darauf, dass es sich nicht um einen Hacker-Angriff gehandelt habe. Auch seien mögliche Kapazitätsengpässe aufgrund der UEFA Europameisterschaft oder GIF-Avatare nicht als Ursache zu sehen. Vielmehr habe es sich um einen "kaskadierenden Ausfall" nach einem Software-Update gehandelt, also eine Verkettung an Ausfällen von mehreren Software-Elementen. Erst die Installation einer vorherigen, stabilen Version habe die Probleme beseitigt.

Über die Auswirkungen der Störung war die Nutzerschaft getrennter Auffassung. Einer meinte: "Als Twitter ausgefallen war, ist die Produktivität hochgegangen." Ein anderer war sich dessen weniger sicher: "Als Twitter ausgefallen war, wurden 70 Millionen Mann-Stunden durch das Drücken der Aktualisieren-Taste verschwendet."

(Hayo Lücke)

Quelle: DPA

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Weitere Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Zum Seitenanfang