News

Sky & Telekom: Streit um Preis für "Liga total"-Kunden

Die Verhandlungen von Sky und Deutsche Telekom über die rund 170.000 "Liga total"-Kunden haken laut "Financial Times Deutschland" derzeit noch am Preis. Sky soll Ausgleichszahlungen in Millionenhöhe an die Telekom zahlen.

Sky © Sky Deutschland

Mitte April triumphierte Sky über die Deutsche Telekom. Der Münchener Bezahlsender sicherte sich für einen Zeitraum von vier Jahren die Übertragungslizenzen für die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2013/14. Die Telekom hatte mit ihrem eigenen Fußballangebot Liga total im Rahmen ihrer Fernsehplattform Entertain das Nachsehen. Doch beide Unternehmen wurden sich schnell einig, dass das Sky-Bundesligaangebot auch über das Telekom-Netz buchbar und empfangbar sein soll. Laut "Financial Times Deutschland" (FTD) können sich beide Seiten bislang aber noch nicht auf einen Preis für die rund 170.000 LIGA total!-Kunden einigen.

Sky lehnt Preisvorstellung der Telekom ab

Sky soll demnach Ausgleichszahlungen an die Telekom überweisen. Je Liga-Total-Kunden handele es sich dabei um einen "zweistelligen Euro-Betrag". Bei einem angenommen Wert von 50 Euro würde dies einem Betrag von rund 8,5 Millionen Euro entsprechen, den Sky an die Telekom zahlen müsste. Laut der Zeitung lehnt der Münchener Bezahlsender dies jedoch ab. "Der monetäre Unterschied ist noch ziemlich eklatant", zitiert die "FTD" einen Manager aus der Branche.

Beide Unternehmen weigerten sich, zu dem Bericht Stellung zu nehmen. Der "Liga total"-Kundenbestand macht lediglich knapp 10 Prozent der 1,8 Millionen Entertain-Kunden aus. Würde das Geschäft nicht zustande kommen, wäre es für die Telekom also durchaus verkraftbar.

Sky muss seine Einnahmen steigern

Sky selbst muss derzeit dagegen alles daran setzen, die eigenen Einnahmen zu steigern. Mit einer Abonnentenzahl von über drei Millionen ist der Pay-TV-Anbieter unter Leitung von Brian Sullivan zwar auf einem guten Weg. Allerdings fallen ab der Bundesliga-Saison 2013/14 jährlich rund 486 Millionen Euro an Lizenzgebühren an, die Sky an die DFL zahlen muss. Zusätzliche "Liga total"-Kunden wären Sky also durchaus willkommen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Community
Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang