News

Schluss nach 30 Jahren - Intels Forschungschef geht

Nach dreißigjähriger Mitarbeit werde Pat Gelsinger das Unternehmen verlassen und zum Speicher-Spezialisten EMC wechseln, berichtet die "New York Times" am Montag.

Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com
Der weltgrößte Chiphersteller Intel verliert Medienberichten zufolge seinen bisherigen Technologie- und Forschungs-Chef. Nach dreißigjähriger Mitarbeit werde Pat Gelsinger das Unternehmen verlassen und zum Speicher-Spezialisten EMC wechseln, berichtet die "New York Times" am Montag.

Management-Umbau geplant

Intel plane einen umfangreichen Management-Umbau, schreibt die Zeitung unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Sean Mallone, bisheriger Marketing- und Verkaufs-Chef, werde in diesem Zuge seinen Verantwortungsbereich auf das gesamte Geschäft mit Prozessoren ausweiten. Mallone gilt als möglicher Nachfolger von Intel-CEO Paul Otellini.

Wie das "Wall Street Journal" berichtet, werde der 48 Jahre alte Gelsinger bei EMC ab sofort das Speichergeschäft und einige kleinere Software-Bereiche verantworten. Neben dem Manager Howard Elias und dem EMC-Finanzchef David Goulden gehöre Gelsinger zu den potenziellen Nachfolgern von EMC-Chef Joseph Tucci, der vorerst aber die Geschäfte weiter leiten werde.

(Hayo Lücke)

Quelle: DPA

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang