News

Satellit SES-5 startet später

Erst am Montagabend wird der neue Satellit SES-5 vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur ins Weltall geschossen.

Internet© Anterovium / Fotolia.com

Der Starttermin für den Satelliten SES-5 verschiebt sich weiter. Nachdem ursprünglich Mitte Juni anvisiert worden war und dann der 9. Juli angekündigt wurde, kommt es nun zu einer erneuten Verzögerung. SES teilte am Montag mit, dass nach Angaben von International Launch Services (ILS) mit einem Start am 10. Juli zu rechnen sei. Um 0:38 Uhr Ortszeit soll der Satellit vom Weltraumbahnhof Baikonur ins All geschossen werden.

Auch für Europa wichtig

Der neue SES-Satellit wird auf der Position 5 Grad Ost in Stellung gebracht und verfügt über 36 Ku-Band- und 24 C-Band Transponder. Er wird nicht nur Europa, sondern auch Afrika und den Mittleren Osten mit Signalen versorgen. Die beiden KU-Band-Ausleuchtzonen werden Zentral- und Südafrika sowie Nord-(Ost)-Europa versorgen, im C-Band sind noch weitreichendere Ausleuchtzonen bis in den Mittleren Osten vorgesehen.

Im Internet wird der Start des Satelliten in einem Webcast zu sehen sein. Die Übertragung aus dem kasachischen Baikonur startet unter www.ilslaunch.com gegen 20:08 Uhr deutscher Zeit.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang