Virtual Reality

Offizieller Preis steht fest: HTC Vive kostet zum Start 899 Euro

Wie HTC auf seinem Blog verraten hat, wird die VR-Brille Vive respektive Steam VR in Deutschland 899 Euro kosten. Das Gerät ist ab dem 29. Februar vorbestellbar. Die Auslieferung startet am 5. April.

HTC Vive© HTC

Xindian - HTC hat bereits angekündigt, dass seine VR-Brille Vive (Steam VR) am 29. Februar vorbestellbar sein wird. Bislang war allerdings nur der Preis für den US-Markt bekannt (799 Dollar). Nun hat der Hersteller auf seinem Blog unter anderem auch den Preis für Deutschland bekannt gegeben: Hierzulande wird die Virutal-Reality-Brille für 899 Euro angeboten.

Teurer als Oculus Rift - dafür mehr Technik

Die HTC Vive ist teurer als der Konkurrent Oculus Rift (rund 740 Euro), dafür wird die Vive allerdings von Beginn an mit einem Raum-Tracking-Scanner sowie zwei kabellosen VR-Controllern ausgeliefert. Oculus kann bis dato nur mit einem Controller für die Xbox One aufwarten. Der HTC Vive liegen die Software-Titel "Fantastic Contraption" und "Job Simulator" bei. Zudem wird das Pre-Order-Bundle Googles VR-Malprogramm "Tilt Brush" enthalten.

Laut HTC ist die Bestellmenge, wie bei Rift, auf ein Gerät pro Person beschränkt. Der Vorverkauf beginnt um 16:00 Uhr (MEZ) auf der offiziellen Website der HTC Vive. Die Auslieferung soll am 5. April beginnen.

Marcel Petritz

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang