Handys

Motorola: Smartphone-Edition im Ferrari-Look

Motorola hat eine Sonderedition des in Deutschland nicht erhältlichen Android-Smartphones i867 im Ferrari-Look vorgestellt, die exklusiv über Nextel Brasilien vertrieben wird.

Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Der zu Google gehörende US-Handyhersteller Motorola Mobility hat ein Smartphone im Ferrari-Look vorgestellt. Der 2.1-Androide auf Basis des in Deutschland nicht erhältlichen Motorola i867 glänzt zwar nicht gerade mit üppiger Ausstattung, ist aber zumindest optisch ein Hingucker. Zu haben ist die exklusive Sonderedition allerdings nur über den brasilianischen Mobilfunkanbieter Nextel Brazil.

Teures Vergnügen in roter Schale

Preislich ist das nur im 800- und 900-Megahertz-Spektrum nutzbare i867 Ferrari aufgrund seiner Verwandtschaft mit dem italienischen Edelsportwagen recht weit oben angesiedelt. Ohne Vertrag werden 1.499 brasilianische Real fällig (rund 606 Euro); subventioniert verlangt der Provider 799 Real (rund 323 Euro).

Im Gegenzug erhält der Käufer nicht nur das auffällige Mobiltelefon, sondern ebenfalls ein zugehöriges Ferrari-Kit mit Schlüsselanhänger, Ledertasche, Aufkleber und Autoladegerät. Alles in allem ist das i867 Ferrari damit vorwiegend ein Gadget für die Vitrine fanatischer Ferraristi. Denn abseits der rotlackierten Haube geben Komponenten den Ton an, die dem Anspruch der Marke kaum gerecht werden.

So finden sich ein 3,1-Zoll-Display mit einer vergleichsweise geringen Auflösung von 320x480 Pixeln, eine 3-Megapixel-Kamera sowie 200 Megabyte Speicherplatz, der mittels einer beigelegten 2 Gigabyte fassenden microSD-Karte erweitert werden kann. Maximal lassen sich 32 GB nachrüsten. Unterstützt werden auch aGPS, WLAN in den Standards 802.11 b/g sowie Bluetooth 2.1. Vorinstalliert sind zudem diverse Hintergrundbilder und Klingeltöne mit Ferrari-Bezug.

(Christian Wolf)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang