iOS statt Android

Microsoft: Android-Portierung auf Windows 10 gestoppt

Der Computer-Konzern Microsoft stampft sein Projekt Astoria ein, das eine einfache Übertragung von Android-Apps auf Windows 10 erlauben sollte. In Zukunft setzen die Redmonder stattdessen auf Xamarin und iOS-Apps.

Microsoft© Microsoft Corporation

München - Microsoft hat der einfachen Übertragung von Android-Apps auf Windows 10 den Stecker gezogen. Das erst im November 2015 gestartet Projekt Astoria soll nicht fortgeführt werden. Mit Hilfe von Astoria sollten Entwickler ohne größere Umstände Android-Apps für den Betrieb unter Windows 10 anpassen können - ein Weg, um das nach wie vor deutlich geringere App-Angebot unter Windows 10 aufzupeppen.

Microsoft setzt künftig auf iOS-Apps

Statt Android-Apps sollen Entwickler künftig iOS-Apps übertragen und dabei auch Microsofts Neuerwerbung Xamarin nutzen. Weitere Details soll es Ende März auf Microsofts Build-Konferenz geben. Für Nutzer von Windows 10 auf Mobilgeräten bedeutet das weitere Wartezeit, bis das Angebot im Windows Store mit dem von Google oder Apple gleichzieht.

Marcel Petritz / Quelle: DPA

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang