Ultrabook, Convertible, Tablet

Lenovo: Neue Thinkpad X1-Reihe bringt frischen Wind zum Jahresanfang

Die CES steht vor der Tür und Lenovo zeigt mit der Thinkpad X1-Serie seine neue Produktpalette, die mit dem leichtesten Ultrabook der Welt, einem Convertible und einem Tablet mit Aufsteck-Modulen einige interessante Neuerungen enthält.

Lenovo Thinkpad X1Die neue Thinkpad X1-Reihe von Lenovo.© Lenovo

Las Vegas - Anlässlich der bevorstehenden Technik-Messe CES in Las Vegas stellt der Computerhersteller Lenovo seine neue Thinkpad X1-Reihe vor. Den Anfang macht das Thinkpad X1 Carbon, das laut Lenovo offiziell das leichteste 14 Zoll große Business-Ultrabook der Welt ist. Das X1 Carbon bringt 1,18 Kilogramm auf die Waage und ist 16,5 Millimeter "dick". Bei der Konstruktion kam auch Kohlefaser zum Einsatz, zudem soll das X1 Carbon auch Tests nach Militärstandard erfüllen. Es kann unter anderem Staub, Erschütterung, Hitze und Feuchtigkeit trotzen.

Noch schnellerer SSD-Speicher

Im Innern werkelt ein Intel 7-6600U Prozessor der sechsten Generation, der bis zu 3,4 Gigahertz bietet und dank Hyperthreading bis zu vier Aufgaben gleichzeitig bearbeiten kann. Beim Datenspeicher stellt Lenovo gleich drei Möglichkeiten bereit: So soll die PCIe NVMe SSD von Samsung laut Herstellerangaben doppelt so schnell sein wie eine handelsübliche SATA-SSD. Wer es gemächlicher mag, kann auch auf eine herkömmliche PCIe SSD oder SATA SSD zurückgreifen. Als Betriebssystem kommt wenig überraschend Windows 10 zum Einsatz. Auch ein LTE-Advanced-Modul (LTE-A) steht bereit. Der Akku hält bis zu elf Stunden.

Je nach Ausstattung liefert Lenovo das X1 Carbon mit einem 2K-Display (2.560 x 1.440 Pixel) oder mit einen Full-HD-Display aus (1.920 x 1.080). Ein Fingerabdruck-Scanner sowie ein TPM-Chip (Trusted Platform Module) sorgen für die nötige Sicherheit.

Convertible mit OLED-Display

Das Convertible Thinkpad X1 Yoga ist logischerweise die Weiterentwicklung von Lenovos Yoga-Reihe und verfügt nun über ein OLED-Display, auch hier wahlweise in 1.440p oder 1.080p. Als Antrieb dienen aktuelle Intel-CPUs (bis Core i7) flankiert von bis zu 16 GB RAM und maximal 1 TB SSD-Speicher. An Anschlüssen stehen 3x USB 3.0, MiniDP, HDMI sowie microSD zur Verfügung. LTE-A ist optional erhältlich, ein Stylus Pen ist inklusive. Rund elf Stunden soll der Energiespeicher durchhalten.

Tablet mit Aufsteck-Modulen

Auch ein neues Tablet hat Lenovo in petto. Das Thinkpad X1 Tablet hält nun bis zu 15 Stunden durch, läuft mit Windows 10 und bietet ebenfalls LTE-Advanced. Darüber hinaus hat das Unternehmen unter anderem ein "Presenter Module" entwickelt, dass einen Pico Projektor und einen HDMI-Port beherbergt und sich einfach mit dem Tablet koppeln lassen soll. Das X1 Tablet wird es in mehreren Ausführungen geben

Preise und Verfügbarkeit

Das X1 Yoga soll ab Januar erhältlich sein, den Preis beziffert Lenovo derzeit mit 1.449 Dollar. Das OLED-Modell soll im April folgen, hier steht noch kein Preis fest. Das Thinkpad Carbon X1 wird im Februar für 1.299 Dollar erscheinen, begleitet vom X1 Tablet für 899 Dollar. Was die Gerät hierzulande kosten werden, ist noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäß lassen sich die Preise aber 1:1 umrechnen.

Marcel Petritz

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang