News

Kabel Deutschland: WLAN-Hotspots für 20 weitere deutsche Großstädte

Kabel Deutschland kündigte am Donnerstag die Errichtung von über 200 WLAN-Hotspots in 20 deutschen Großstädten an, die Namen von 15 Städten gab der Kabelnetzbetreiber bereits bekannt.

Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Die WLAN-Offensive von Kabel Deutschland (KDG) geht weiter. In Berlin und Potsdam sowie in 70 bayerischen Städten und Gemeinden hat der Kabelnetzbetreiber bereits Hotspots in Betrieb genommen. Schon auf der IFA Anfang September in Berlin hatte ein Unternehmenssprecher im Gespräch mit unserer Redaktion angekündigt, dass demnächst auch in weiteren Bundesländern offene WLAN-Zugänge errichtet werden. Am Donnerstag nannte Kabel Deutschland die Namen der ersten 15 deutschen Großstädte. Insgesamt sollen bis zum Ende des Jahres mindestens 200 öffentliche WLAN-Hotspots in über 20 deutschen Großstädten in Betrieb sein.

Kabel Deutschland setzt Hotspot-Ausbau fort

In folgenden Städten wird Kabel Deutschland Hotspots einrichten:

  • Braunschweig
  • Bremen
  • Dresden
  • Erfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Kiel
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Oldenburg
  • Osnabrück
  • Rostock
  • Saarbrücken
  • Trier

KDG-Hotspots in Berlin: Monatlich rund 1,5 Millionen Nutzer

Damit ist der Ausbau des Hotspot-Netzes des Kabelnetzbetreibers aber noch nicht abgeschlossen: Weitere WLAN-Standorte will Kabel Deutschland in Kürze bekanntgeben. Alleine in Bayern betreibt Kabel Deutschland über 300 öffentliche WLAN-Hotspots. In die 100 Berliner Hotspots loggen sich nach Unternehmensangaben monatlich rund 1,5 Millionen Nutzer in das offene WLAN-Netz ein. Die einzelnen Hotspots sind vergleichsweise schnell errichtet: Bestehende Kabelnetzverteiler, die grauen Kästen am Straßenrand, erhalten eine sogenannte WLAN-Haube als Aufsatz obendrauf, unter der sich ein WLAN-Router verbirgt. Kabel Deutschland stellt pro Hotspot jeweils eine Bandbreite von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) bereit. Einen Überblick über die aktuellen Hotspots gibt Kabel Deutschland online unter www.hotspot.kabeldeutschland.de. Alternativ bietet der Kabelnetzbetreiber zum Auffinden der WLAN-Standorte auch die für iOS sowie Android verfügbare App "Hotspotfinder" an.

Die KDG-Hotspots stehen jedem Nutzer 30 Minuten kostenlos per Smartphone, Tablet oder Notebook zur Verfügung. Kunden von Kabel Deutschland können nach einer Registrierung im Kundenportal sogar unbegrenzt auf die WLAN-Zugangspunkte zugreifen. "Wir freuen uns sehr, dass unsere öffentlichen WLAN-Hotspots bei der Bevölkerung, bei unseren Kunden, bei Interessenten und Geschäftspartnern und bei den WLAN-Städten selbst auf großes Interesse stoßen. Das hat uns überzeugt, unser WLAN-Angebot auf weitere Städte in Deutschland auszudehnen", sagt Kabel Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein. Der Kabelnetzbetreiber denkt neben dem kostenlosen Angebot auch über die Einführung einer Bezahloption nach.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang