News

Kabel Deutschland: Weitere Orte fit für 100 Mbit/s

In Bayreuth sowie in Mayen können rund 72.000 Haushalte per Kabel mit bis zu 100 Mbit/s im Internet surfen, in Emden steht Highspeed-Internet für rund 30.000 Haushalte bereit. Zudem werden die Kabelnetze weiterer Orte in Bayern sowie im brandenburgischen Cottbus fit für schnelles Internet und Telefonie über Kabel gemacht.

Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Gute Nachrichten für zahlreiche Kabelhaushalte in Bayern, Niedersachsen, Brandenburg sowie in Rheinland-Pfalz. Kabel Deutschland (KDG) hat in diesen Bundesländern in weiteren Orten die lokalen Kabelnetze aufgerüstet und die Vermarktung von Highspeed-Internet gestartet beziehungsweise für die kommenden Monate angekündigt. Im Versorgungsgebiet von Kabel Deutschland, das 13 Bundesländer umfasst, können inzwischen rund zehn Millionen Haushalte auf schnelles Internet per Kabel zugreifen.

Kabel-Internet mit bis zu 100 Mbit/s

Seit der vergangenen Woche sind die KDG-Kabelnetze im bayerischen Bayreuth sowie im rheinland-pfälzischen Mayen fit für die derzeit maximal angeboten Internet-Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download und bis zu 6 Mbit/s im Upload. Technisch stehen diese Surfgeschwindigkeiten bei Bedarf insgesamt rund 72.000 Kabelhaushalten in den beiden Städten zur Verfügung. Von den schnellen Internetzugängen profitieren auch Kabelkunden in den Orten rund um Bayreuth: Bindlach, Creußen, Eckersdorf, Emtmannsberg, Gesees, Heinersreuth, Hummeltal, Seybothenreuth, Speichersdorf, und Weidenberg. In der Umgebung von Mayen werden nun auch die Orte Adenau, Kruft, Mendig, Monreal, Polch und Thür vom schnellen Kabel-Internet abgedeckt.

Ab sofort können technisch auch mehr als 30.000 Haushalte im niedersächsischen Emden mit 100 Mbit/s im Netz surfen. Sowohl in der größten ostfriesischen Stadt als auch in den umgebenden Orten Hinte, Ihlow und Krummhörn-Pewsum standen bislang maximal 32 Mbit/s zur Verfügung.

Mit mehr Speed können ab Anfang September auch KDG-Kunden in den mittelfränkischen Gemeinden Windsbach, Heilsbronn, Mitteleschenbach, Neuendettelsau, Petersaurach und Wolframseschenbach im Internet surfen. Auch dort soll nach Unternehmensangaben im kommenden Monat schnelles Internet über das TV-Kabel mit bis zu 100 Mbit/s nutzbar sein. Schließlich können ab Anfang Oktober weitere Kabel-Haushalte in Mittelfranken, dann in den Gemeinden Adelsdorf, Hemhofen, Heroldsbach, Höchstadt a. d. Aisch, und Röttenbach, Komplettpakete mit der maximalen Internet-Bandbreite bestellen.

Ebenfalls ab Anfang Oktober kommen Kabel-Haushalte in Cottbus, Drebkau-Leuthen, Kolkwitz, Peitz und Spremberg sowie im bayerischen Aichbach in den Genuss von Internet mit bis zu 100 Mbit/s. Bereits seit dem 13. August nimmt KDG im Rahmen der Modernisierungsarbeiten Änderungen an der analogen TV-Programmbelegung in einzelnen Gemeinden vor. Außerdem kann es in den Gebieten durch den notwendigen Austausch von Verstärkern mehrfach zu kurzen Unterbrechungen des Radio- und Fernsehempfangs kommen.

Bis zu zwölf Monate lang reduzierte Grundgebühren

Komplettpakete mit schnellem Internetzugang bietet Kabel Deutschland noch bei Buchung bis zum 3. September zum Sparpreis an. Internet & Telefon 100 mit Highspeed-Internet-Flat und einer Festnetz-Flat lässt sich in den ersten zwölf Monaten beispielsweise für 19,90 Euro statt regulär 39,90 Euro nutzen. Mit ebenfalls 19,90 Euro statt 29,90 Euro schlägt im ersten Jahr das Paket Internet & Telefon 32 zu Buche. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils 24 Monate, für die Bereitstellung fallen einmalig 39,90 Euro an. Online-Buchern spendiert Kabel Deutschland als Bonus eine Gutschrift in Höhe von 30 Euro.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang