News

Internet by Call: avivo ändert 12 Online und Surf2Go

Zum 1. Dezember schraubte der Provider avivo bereits an zwei "yooline"-Tarifen, zum 2. Dezember gehen die Änderungen weiter.

ISDN© Daniel Kühne / Fotolia.com

Zum 1. Dezember haben diverse Internet-by-Call-Anbieter Tarifänderungen vorgenommen; darunter auch avivo, der zwei Zugänge der Marke yooline vertauschte. Zu Freitag, 2. Dezember, gehen die Änderungen weiter: Betroffen sind Einwahlnummern von Surf2Go und 12 Online.

avivo: Änderungen im Detail

  • Surf2Go Free (019164230):
    bis 1.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,80 Cent/Min im Sekundentakt
    ab 2.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 8,0 Cent/Min im Sekundentakt
  • 1-2-Online Premium (019193720):
    bis 1.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 11,90 Cent/Min im Minutentakt
    ab 2.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,25 Cent/Min im Sekundentakt
  • 1-2-Online Tag (019193708):
    bis 1.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 11,90 Cent/Min im Minutentakt
    ab 2.12.: Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr 0,19 Cent/Min, ansonsten 9,99 Cent/Min im Sekundentakt
  • 1-2-Online Nacht (019193706):
    bis 1.12.: Surf2Go Extra, Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 9,99 Cent/Min im Minutentakt
    ab 2.12.: Montag bis Freitag 18 bis 8 Uhr 0,19 Cent/Min, ansonsten 9,99 Cent/Min im Sekundentakt
  • 1-2-Online Space (019193591):
    bis 1.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,25 Cent/Min im Sekundentakt
    ab 2.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 14,90 Cent/Min Minutentakt
  • 1-2-Online Sonne (019164231):
    bis 1.12.: Montag bis Sonntag 8 bis 18 Uhr 0,19 Cent/Min, ansonsten 9,99 Cent/Min im Sekundentakt
    ab 2.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 9,99 Cent/Min Minutentakt
  • 1-2-Online Mond (019164232):
    bis 1.12.: Montag bis Sonntag 18 bis 8 Uhr 0,19 Cent/Min, ansonsten 9,99 Cent/Min im Sekundentakt
    ab 2.12.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 9,99 Cent/Min Minutentakt

Eine Hilfe beim Auffinden von Preisänderungen von Internet-by-Call-Tarifen bietet auch unser Tarif-Agent, der Neuigkeiten zu den Lieblingstarifen per E-Mail verschickt. Erfasst werden zudem kleinere Änderungen, die nicht per Newsmeldung kommuniziert werden. Zusätzlich sollten sich Nutzer aber vor jeder Einwahl auf der Website des Anbieters über den jeweils aktuellen Preis informieren.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang