News

ICQ-Nachrichten gehen verloren

Wer einen alternativen ICQ-Client wie Trillian oder Miranda nutzt, sieht sich durch eine interne Änderung von ICQ seit gestern mit Problemen konfrontiert.

Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com
Das Internet ist nicht nur Quelle zahlreicher Informationen, es ist an allen Ecken und Enden auch eine wahre Plauderecke. Nicht nur in Communities, auch über Instant Messenger wie MSN, AIM oder ICQ treten Websurfer weltweit miteinander virtuell in Kontakt. ICQ ist dabei eines der meistgenutzten Programme, sorgt aktuell aber für das ein oder andere Kommunikationsproblem.

Von Zeit zu Zeit nimmt ICQ allerdings interne Änderungen an seinen Netzwerkprotokollen vor. User, die ein offizielles ICQ-Produkt wie ICQ Pro oder ICQ 5 verwenden und untereinander chatten, merken von diesen Änderungen nichts. Wer jedoch einen alternativen ICQ-Client wie Trillian, Miranda oder GAIM nutzt, steht häufig vor einem Problem: Nachrichten können entweder gar nicht abgeschickt werden oder sie werden als übertragen angezeigt, kommen beim Empfänger jedoch nicht an. Genau das scheint seit gestern wieder einmal der Fall zu sein.

Update installieren

Alle Trillian-, Miranda- und GAIM-Nutzer sollten sich daher vergewissern, dass sie die aktuellste Version Ihres Instant Messengers nutzen. Die Programmierer von Trillian haben bereits Update bereit gestellt, dass über die "Help"-Funktion und dort unter "Check for Updates" installiert werden kann. Auch für Miranda-Nutzer steht ein Update bereit. Gaim-Nutzer müssen noch auf eine neue Version warten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang