Handysoftware

Google: Update auf Android 4.1 wird ausgeliefert

Google hat am Mittwoch mit der Auslieferung des jüngsten Android-Updates auf Version 4.1 begonnen. Als erstes Gerät kommt dabei das Galaxy Nexus an die Reihe. Weitere folgen bis Ende des Monats.

Google© Google

Nutzer des aktuellen Google-Flaggschiffs Samsung Galaxy Nexus sind im Vergleich zum Rest der Android-Welt durchaus privilegiert. Bereits ab Werk mit Android 4.0 ausgestattet, kommt das Smartphone nun auch bei der Auslieferung der kürzlich vorgestellten Version Android 4.1 Jelly Bean als erstes an die Reihe.

Update startet bei HSPA+-Modell

Versorgt wird dabei zunächst die UMTS-/HSPA+-Ausführung des Galaxy Nexus, teilte der Internet-Konzern am Mittwoch über Google Plus mit. Bis Ende des Monats soll der Hinweis auf das OTA-Update zudem auf dem Display der in Deutschland bislang nicht erhältlichen LTE-Variante des Galaxy Nexus erscheinen. Frische Software erhalten im gleichen Zeitraum auch das Google Nexus S sowie die Tablet-PCs Motorola Xoom und das hierzulande voraussichtlich erst ab Herbst verfügbare Nexus 7.

Die jüngste Android-Ausgabe bringt zahlreiche Neuerungen mit sich, darunter eine überarbeitete Spracherkennung nach dem Vorbild von Apples Siri, die ohne Internetverbindung funktioniert sowie den intelligenten Assistenzdienst Google Now, der automatisch passende Informationen zum Tagesablauf des Nutzers liefern soll – etwa Wettervorhersagen, Berichte über die aktuelle Verkehrslage oder Hinweise zu Flug- und Abfahrtszeiten. Darüber hinaus finden sich unter anderem Verbesserungen bei Google-Suche, Tastatur-Eingabe und Widget-Verwaltung. Einen Überblick zu den Besonderheiten von Android 4.1 ist über android.com abrufbar (Englisch).

(Christian Wolf)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang