News

Google strickt an digitalem Zeitungskiosk

Was Apple recht ist, ist Google billig: Kaum gibt es die ersten digitalen Zeitungen auf dem iPad, bastelt der Konkurrent an seiner eigenen Zeitungstheke.

Google© Google

Google macht eine neue Front gegenüber Apple auf: Der Internetkonzern plant nach einem Bericht des "Wall Street Journal" den Aufbau eines digitalen Kiosks, über den sich die Nutzer der boomenden Smartphones und Tablet-Computer online Zeitungen oder Zeitschriften kaufen könnten.

iPad bringt "Time Magazine" und "Economist"

Google habe seine Pläne bereits mit den Medienkonzernen Time Warner, Condé Nast oder Hearst diskutiert, schrieb die Zeitung in ihrer Montagausgabe.

Apple bietet über seinen iTunes Store digitale Ausgaben etwa des "Time Magazine" oder des "Economist" an. Das Geschäft wächst beständig, seitdem das iPad mit seinem vergleichsweise großen Bildschirm auf dem Markt ist.

Google steht mit seinem Smartphone- und Tablet-Betriebssystem Android in scharfer Konkurrenz zu Apple. Auch Amazon mischt mit seinem Lesegerät Kindle auf dem Markt der digitalen Zeitungen und Zeitschriften mit.

(Dorothee Monreal)

Quelle: DPA

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang