Support-Ende

Google stellt Fotodienst Picasa ein

Google hat bekannt gegeben, dass der Fotodienst Picasa eingestellt werden soll. Für die Desktop-Software wird bald der Support eingestellt. Wer seine Alben online pflegt, kann aber den Nachfolgedienst des Unternehmens nutzen.

Fotos© HaywireMedia / Fotolia.com

Berlin – Google stellt seinen Fotodienst Picasa ein. Für die Picasa-Desktop-Software soll es dem Unternehmen zufolge ab Mitte März keinen Support mehr geben.

Kunden können ihre Alben bei Google Fotos pflegen

Online können Alben ab Mai nur noch beim Nachfolgedienst Google Fotos erstellt, organisiert oder bearbeitet werden. Picasa-Kunden, die Google Fotos nicht nutzen möchten, sollen ihre Fotos über eine neue Zugriffsseite auch weiterhin anschauen, herunterladen oder löschen können.

Melanie Dörr / Quelle: DPA

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang