News

Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit

Googles Kartendienst Google Maps zeigt innerhalb des Routenplaners Google Transit nun auch Fernbus-Routen an. Zum Start ist allerdings zunächst nur ein Anbieter vertreten.

Google© Google

Am vergangenen Wochenende sorgte der 50-stündige Streik der Lokführer der Deutschen Bahn für Ärger bei tausenden Reisenden. Kurzfristig mussten sie sich auf die Suche nach einer Alternative machen. Wer nicht auf das eigene Auto ausweichen konnte, ist vielleicht erstmals mit einem der inzwischen zahlreichen Fernbusunternehmen gereist. Für wenig Geld kommt man per Fernbus quer durch die Republik ans Ziel, wenngleich man in der Regel etwas mehr Zeit benötigt als beispielsweise bei der Reise mit der Bahn. Googles Kartendienst Google Maps hat nun mit Flixbus einen ersten Fernbusanbieter in seinen Routenplaner Google Transit integriert.

Anzeige von Reisezeiten und Routen der Fernbusse

Bereits seit 2012 zeigt Google Transit öffentliche Verkehrsmittel wie Bus, U-Bahn und Tram an. Jetzt finden sich auch Fernbus-Routen, wenn ein Häkchen bei der bevorzugten Anzeigeoption "Bus" gesetzt wird. Auf der Karte wird die Route des Fernbusses mit der jeweiligen Busliniennummer angezeigt, auch Links zur Homepage des Anbieters und zum Online-Ticketshop sind eingebunden. Zudem wird neben der Karte der Linienverlauf des Fernbusses und die Reisezeiten aufgeführt. Über der Kartenansicht listet Google Transit die verschiedenen Reisemöglichkeiten auf. Nutzer können sich hier auch andere Verkehrsmittel anzeigen lassen.


Google Maps zeigt in seinem Routenplaner Google Transit nun auch erste Fernbusverbindungen an.
Screenshot: onlinekosten.de Zum Vergrößern anklicken.

Bislang ist FlixBus als einziges Fernbus-Unternehmen bei Google Transit gelistet. FlixBus bietet nach eigenen Angaben täglich über 5.000 Verbindungen sowohl in Deutschland als auch dem europäischen Ausland an. Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, dass Google auch weitere Fernbus-Anbieter wie MeinFernbus oder ADAC-Postbus in Google Maps aufnimmt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang