News

Google-Chef Page kann wieder sprechen

Nach übereinstimmenden Medienberichten ist der Gründer und Konzernchef auf dem Weg der Besserung und sei Anfang der laufenden Woche bereits wieder in der Firmenzentrale gesichtet worden. Er spreche bisher aber nur sehr leise.

Google© Google

Gute Nachrichten aus dem Google-Imperium. Nach übereinstimmenden Medienberichten ist der Gründer und Konzernchef Larry Page auf dem Weg der Besserung und sei Anfang der laufenden Woche bereits wieder in der Firmenzentrale gesichtet worden.

Page drei Wochen ohne Stimme

Vor drei Wochen war bekannt geworden, dass Page seine Stimme verloren habe und aus diesem Grund an verschiedenen Veranstaltungen nicht teilnehmen konnte - unter anderem an Googles großer Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco, wo unter anderem der Tablet PC Nexus 7 und Android 4.1 vorgestellt wurden.

Google hatte sich nie konkret zum Krankheitsbild seines Bosses geäußert und tut dies auch weiterhin nicht. Der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Eric Schmidt, sagte am Donnerstag aber, dass es Page schon wieder sehr viel besser gehe. Er spreche aber noch sehr leise, um die Stimmbänder nicht zu sehr zu belasten. Auch wenn Page nicht sprechen durfte, leitete er trotzdem im Hintergrund die Geschicke von Google weiter.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang