Security

Firefox 3: Erster Release Candidate ist da

Die dritte Version des Firefox-Browsers rückt immer näher: Nach fünf Beta-Varianten veröffentlicht die Mozilla Foundation nun den Release Candidate 1, der einige Neuerungen mitbringen soll.

Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com
Die dritte Version des Internetbrowsers Firefox rückt immer näher: Nach fünf Beta-Varianten veröffentlicht die Mozilla Foundation nun den Release Candidate 1, der einige Neuerungen mitbringen soll.

Schneller und einfacher

Der Firefox 3 basiert auf der Rendering Engine Gecko 1.9, die in den letzten 33 Entwicklungsmonaten 14.000 Updates erhalten haben soll, um die Leistung, Stabilität und Rendering-Genauigkeit zu verbessern. Die Nutzer sollen so mit einem sicheren Firefox surfen können, der zudem einfacher zu bedienen ist und sich schneller personalisieren lässt. Eine besonders wichtige Neuerung ist auch die Schnelligkeit. Verglichen mit dem aktuellen Firefox 2 soll die dritte Auflage Web-Anwendungen – wie zum Beispiel Google Mail – bis zu zwei Mal schneller ausführen können. Was viele Nutzer freuen dürfte: Der neue Firefox soll den Arbeitsspeicher weniger stark beanspruchen.

Die finale Version wird im Juni erwartet. Der Firefox 3 Release Candidate 1 kann in 46 verschiedenen Sprachen für die Betriebssysteme Windows, Mac OS X und Linux heruntergeladen werden.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Community
  • aber Zuletzt kommentiert von Aahz am 20.06.2008 um 21:40 Uhr
Zum Seitenanfang