News

DSL-Tarife im Januar: Die besten DSL-Preisknaller

Zu Jahresanfang locken die DSL-Provider Neukunden wieder mit Rabatten, kostenlosen Optionen und Gutschriften. Onlinekosten.de hat die aktuellen DSL-Aktionen für den Januar unter die Lupe genommen.

Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Neues Jahr, neuer Schwung für die DSL-Provider? Die Konkurrenz der Kabelnetzbetreiber verlängert im Januar lediglich bestehende Aktionen. Was haben die DSL-Anbieter den hohen Bandbreiten zu Kampfpreisen entgegenzusetzen? Onlinekosten.de hat die aktuellen DSL-Tarife und Sparaktionen im Januar zusammengestellt.

1&1: 120 Euro Sparvorteil...

Bei 1&1 heißt es im Januar Abschied nehmen von den Gratisbeigaben wie dem Smartpad oder der kostenlosen UMTS Notebook-Flat. Stattdessen bietet der Provider aus Montabaur Neukunden bei Buchung einer Doppel-Flat sowohl bei Verträgen mit Laufzeit als auch ohne Laufzeit weiterhin einen Sparvorteil von 120 Euro auf Sicht von zwei Jahren an. Die Doppel-Flat 1&1 Surf & Phone Flat Special ist sogar 24 Monate lang mit einem Sparvorteil von jeweils zehn Euro im Monat für 19,90 statt 29,90 Euro verfügbar. Die schnelle 1&1 Doppel-Flat 50.000 gibt es bereits für 34,99 statt 39,99 Euro.

... und bis zu vier gratis SIM-Karten für die Handy-Flat

Eines der Highlights des Providers in diesem Monat ist das Angebot von bis zu vier kostenlosen SIM-Karten im Rahmen der 1&1 Handy-Flat, die sich zu einem Surf-Flat- oder Doppel-Flat-Paket hinzubuchen lässt. Pro Karte wird lediglich einmalig eine Aktivierungsgebühr in Höhe von 9,60 Euro berechnet, danach können beispielsweise bis zu vier Familienmitglieder kostenlos in das deutsche Festnetz sowie mit anderen 1&1-Mobilfunkkunden telefonieren. Die Handy-Flat ist monatlich kündbar. Bei Bedarf lässt sich für monatlich 9,99 Euro dazu eine Surf-Option für mobiles Internet auf dem Handy buchen. Die Sofort-Start-Option , die Kunden drei Monate gratis per UMTS surfen lässt, ist wieder kostenfrei verfügbar. Nach Ablauf der drei Monate erlaubt die Notebook-Dayflat einen Tag im Monat die kostenlose Nutzung des mobilen Internets. Der bei den Doppel-Flat-Paketen kostenlos zur Verfügung gestellte WLAN-Router 1&1 Homeserver kommt mit 100 Gigabyte Onlinespeicher daher. Kunden, die die 1&1 Surf & Phone Flat Special nutzen wollen, erhalten einen WLAN-Router für einmalig 49,99 Euro. Das Smartpad sowie die mediacenter-Box sind für jeweils 149,99 Euro käuflich erwerbbar. Die Versandkosten liegen bei 9,60 Euro.

Vodafone: Preisgarantie für die DSL- und Surf-Sofort-Pakete

"DSL zum Immergünstigpreis", so preist der Festnetz- und Mobilfunknetzbetreiber Vodafone im Januar seine Doppel-Flat Vodafone DSL Classic Paket an, das sowohl während der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit als auch danach dauerhaft zum Preis von 24,95 Eur monatlich angeboten wird. Alle Vodafone DSL-Pakete bieten über zwei Jahre einen Sparvorteil von 120 Euro, das Vodafone Surf-Sofort Paket UMTS bieten die Düsseldorfer sogar mit einer Ersparnis von 240 Euro an: Zwei Jahre lang berechnet der Anbieter 19,95 statt 29,95 Euro - und gibt sowohl für diesen Tarif als auch für die übrigen DSL-Pakete eine Preisgarantie auch für die Zeit nach Ablauf der Mindestlaufzeit. Bei Online-Bestellung winkt zudem noch ein Bonus in Höhe von 50 Euro. Bei den Vodafone DSL-Tarifen ist ein WLAN-Modem für 1 Euro erhältlich, lediglich bei den Tarifen Vodafone Surf-Sofort Classic Paket sowie bei Vodafone Surf-Sofort Maxi Paket berechnet der Provider einmalig 29,90 Euro für die Hardware. Bei Buchung eines DSL-Tarifs bis Ende Januar ist das Speed-Upgrade auf DSL 16000 während der gesamten Laufzeit kostenlos nutzbar.

Alice: VDSL Speed-Pakete dauerhaft ab 24,90 Euro

Auf bewährte Tarifaktionen setzt in diesem Monat der zu Telefónica o2 Germany gehörende Hamburger Telekommunikationsanbieter Hansenet mit seiner DSL-Marke Alice. Die drei VDSL-Tarife Alice Light Speed, Alice Fun Speed sowie Alice Comfort Speed bietet der Provider bei Buchung bis zum 31. Januar über die gesamte Vertragslaufzeit zehn Euro monatlich günstiger an. Damit ist Alice Light Speed mit einer Internet-Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload sowie einem Telefonanschluss bereits für 24,90 Euro monatlich erhältlich. Die Reduzierung der Grundgebühr gilt sowohl für Verträge mit 24-monatiger Vertragslaufzeit als auch für Verträge ohne Laufzeit, die sich monatlich kündigen lassen. Vorteil der Langzeitbindung: Die Einrichtungsgebühr in Höhe von 99,90 Euro für die Speed-Tarife wird erlassen.

Alice DSL-Pakete: Zwölf Monate lang zehn Euro sparen

Unverändert lassen sich auch weiterhin die DSL-Tarife Alice Light, Alice Fun, Alice Comfort oder Alice Dünyam zwölf Monate lang zehn Euro günstiger nutzen. Der Einstieg mit Alice Light ist damit bereits für 14,90 Euro monatlich möglich. Bei Wahl einer Laufzeit von 24 Monaten zahlt Alice obendrauf einen 50 Euro Willkommens-Bonus und streicht die Einrichtungsgebühr von 39,90 Euro. Drei Monate lang kostenlos testen lassen sich zudem die Online-Festplatte Alice SmartDisk, das Internet Security-Paket sowie die Option Quickstart mit der Mobile Internet Flat.

Weiter auf Seite 2: Aktuelle DSL-Aktionen von Telekom, congstar, o2 & Versatel

Noch bis zum 15. Januar hält die Deutsche Telekom eine besondere Sparaktion bereit. Der Bonner Konzern bietet sowohl bei Online-Buchung eines Call&Surf-Tarifs als auch eines Entertain-Paketes zwölf Monate lang einen Online-Rabatt von 10 Prozent auf die monatliche Grundgebühr.

Telekom setzt 10 Prozent Online-Aktion fort

Die Doppel-Flat Call & Surf Comfort, die derzeit ohnehin zum reduzierten Preis von 34,95 Euro sowie falls technisch möglich mit DSL 16000 angeboten wird, ist damit noch einmal kostengünstiger erhältlich. Sparen lässt sich bei Online-Buchung auch bei den um Digital-TV erweiterten Entertain-Angeboten, die mit Doppel-Flat für Internet und Telefon ab 44,95 Euro monatlich erhältlich sind. Der Online-Rabatt von 10 Prozent wird als Einmalbetrag über eine der nächsten Telefonrechnungen verrechnet.

Gutschriften für Wechsler und VDSL-Neukunden

Weiterhin bietet die Telekom Kunden, die bis zum 15. Januar 2011 von einem anderen Provider zum ehemaligen Monopolisten wechseln, bei Buchung eines Call & Surf-Paketes oder eines Entertain-Tarifes eine Gutschrift in Höhe von 120 Euro an. VDSL-Neukunden schreibt die Telekom außerdem noch bis zum 31. Januar 2011 zusätzlich eine Gutschrift von 70 Euro gut. Falls VDSL der Telekom verfügbar ist, steht Call & Surf Comfort mit VDSL 25 für 44,95 Euro monatlich bereit. Zum Aufpreis von 5 Euro monatlich lässt sich auf Wunsch auch schneller mit VDSL 50 im Internet surfen.

congstar: Sparvorteil bei längerer Vertragsbindung

Im Hause congstar, der Billigmarke der Telekom, bleibt im Januar alles beim Alten. Wie bereits im Dezember stehen zwei mit einer Internet-Bandbreite von DSL 16.000 ausgestattete DSL-Komplettpakete zur Wahl. Das Paket congstar komplett 1 bietet für monatlich 24,99 Euro eine DSL-Flatrate und einen Telefonanschluss. Eine zusätzliche Telefon-Flat in das deutsche Festnetz bringt congstar komplett 2 für 29,99 Euro im Monat mit. Die Komplettpakete sind sowohl mit 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit oder ohne Laufzeit buchbar. Wer flexibel bleiben möchte, zahlt allerdings für den Einstieg mehr. Congstar berechnet eine Bereitstellungsgebühr von 59,99 Euro, für einen WLAN-Router fallen 49,99 Euro an. Bei Bindung an eine Laufzeit von 24 Monaten reduziert der Anbieter die Bereitstellungskosten auf 9,99 Euro. Die WLAN-Hardware erhalten Kunden in diesem Fall zudem gratis.

o2: Anschlusspreis sparen und monatlich 15 Prozent Rabatt

Die Integration von Alice in den Mutterkonzern Telefónica o2 Germany läuft auf Hochtouren, die Alice-Produkte lassen sich auch in den bundesweit über 1.000 o2-Shops bestellen. O2 selber erlässt Neukunden bei einer Online-Bestellung eines der drei eigenen DSL-Komplettpakete noch bis zum 17. Januar den Anschlusspreis in Höhe von 49 Euro. Außerdem winkt bei Bindung an eine 24-monatige Vertragslaufzeit ein Rabatt von 15 Prozent auf die monatliche Rechnung. Das Paket DSL Komplett Plus mit einer Bandbreite von 6 Mbit/s erhalten Neukunden im Januar damit bereits für 25,50 statt 30 Euro monatlich. Inklusive sind hier neben einer Doppel-Flat für Internet und Gespräche in das deutsche Festnetz unter anderem auch Gespräche in das o2 Mobilfunknetz. Auf Wunsch sind die Pakete o2 DSL Komplett, o2 DSL Komplett Plus sowie o2 DSL Komplett Premium auch ohne Vertragslaufzeit zu monatlichen Preisen zwischen 25 und 35 Euro zu haben.

Versatel: Gesprächsguthaben und reduzierte Datenpakete

Beim Aufruf der Versatel-Homepage landen Internetsurfer nun zunächst im Angebotsbereich für Business-Kunden. Das macht deutlich, worauf der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter nun verstärkt den Fokus legt. Die DSL-Produktwelt von Versatel, die Komplettpakete Pure, Plus und Premium präsentieren sich im Januar mit nahezu unveränderten Konditionen. Pure mit DSL 6000 ist beispielsweise für 29,90 Euro verfügbar, den maximalen Komfort bietet das Paket Premium mit DSL 16000 für 49,90 Euro im Monat. Eine Festnetz-Flat ist in jedem der drei Tarife enthalten, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Als Bonus gewährt Versatel im Januar je nach Paket 5 beziehungsweise 10 Euro Gesprächsguthaben sowie vergünstigte Datenpakete in Form der Optionen Mobility 50 oder Mobilty 1000 Paket. Ein WLAN-Router ist nicht mehr kostenlos enthalten, als Hardware gibt es von Versatel lediglich ein DSL-Modem. Die Fritz!Box 3131 kann gegen eine monatliche Miete von 3,50 Euro, die Fritz!Box 7170 oder 7270 gegen eine Mietgebühr ab 4,50 Euro monatlich oder gegen Einmalzahlung ab 99 Euro erworben werden. Die Versandkosten liegen bei 9,90 Euro.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang