News

DiscoSURF: Mobile Datentarife S und M jetzt auch über Vodafone

Der Mobilfunk-Provider bietet die beiden Datentarife S und M mit 500 Megabyte bis 1 Gigabyte Volumen in HSDPA-Geschwindigkeit ab sofort auch über das Netz von Vodafone an. Die Konditionen entsprechen den o2-Tarifen.

Vodafone© Vodafone GmbH

Bislang nutzte der Mobilfunk-Provider discoSURF für seine mobilen Datentarife mit maximal 1 Gigabyte (GB) Volumen das Netz von o2, jetzt sind die Pakete discoSURF S und discoSURF M alternativ auch im Vodafone-Mobilfunknetz buchbar.

Zu gleichen Preisen im Vodafone- oder o2-Netz

Die übrigen Konditionen unterscheiden sich nicht. Demnach steht discoSURF S nach wie vor zum Preis von 7,95 Euro pro Monat bereit und beinhaltet ein Datenvolumen von 500 Megabyte, das für mobile Verbindungen in HSDPA-Geschwindigkeit aufgebraucht werden kann. Die maximale Transferrate von 7,2 Megabit pro Sekunde wird auf GPRS-Niveau gedrosselt, wenn das Volumen ausgeschöpft ist. Der nächsthöhere Tarif discoSURF M erlaubt bis zu 1 Gigabyte (GB) mit vollem Tempo und kostet 9,95 Euro monatlich. Den für 19,95 Euro buchbaren Tarif discoSURF L mit 5 GB bietet der Provider wie gehabt ausschließlich im Netz von Vodafone an.

Zusätzlich zur monatlichen Grundgebühr fällt bei allen drei Tarifen einmalig eine Anschlussgebühr in Höhe von 24,95 Euro an. Die Tarife binden den Kunden jeweils für nur einen Monat. Bei der L-Variante ergibt sich nach 24 Monaten allerdings eine Preissteigerung, falls der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wird. Dann steigt der Preis um 10 Euro auf 29,95 Euro an.

Alle Tarife sind wahlweise mit einer SIM-Karte oder einem Surfstick, Modell XSStick P14 von 4G Systems, zum Preis von 24,94 Euro über www.discosurf.de bestellbar. Da es sich um reine Datentarife handelt, ist keine Telefonie möglich, jedoch das Versenden von SMS für 19 Cent pro Stück.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang