comcomcom...

Das waren 2016 die teuersten und längsten Domains

Was war die teuerste oder die längste Domain des Jahres 2016? Die Domainhandelsplattform Sedo hat die Zahlen bekannt gegeben.

Domains© iamnao / Fotolia.com

Köln/Boston - Das Internet ist schier unendlich groß, umso wichtiger sind griffige Domain-Namen. Die weltweit führende Domainhandelsbörse Sedo hat nun bekannt gegeben, welche Domains 2016 besonders begehrt waren.

Das ist die Top 5 der teuersten Domainverkäufe:

  • 1. broker.com 375.000 USD
  • 2 .mikihouse.com 224.224 USD
  • 3. ada.com 200.000 USD
  • 4. circa.com 150.000 USD
  • 5. hotbot.com 155.000 USD

Auch in Deutschland haben viele .de-Domains den Besitzer gewechselt, hier lagen die Spitzenpreise allerdings deutlich niedriger:

  • 1. itjobs.de 58.000 EUR
  • 2. 90min.de 53.550 EUR
  • 3. sparstrumpf.de 47.600 EUR
  • 4. luxus.de 25.500 EUR
  • 5. antalya.de 20.000 EUR

Die längsten Domains:

Den Kontrast zu den hochpreisigen kurzen Domains bilden die längsten Domains des Jahres. Diese sind deutlich günstiger im Preis und bedienen laut Sedo meist ein bestimmtes Nischenthema. Maximal möglich sind dabei 63 Zeichen: Der Spitzenreiter 2016 belegt stolze 60 Zeichen:

  • 1. comcomcomcomcomcomcomcomcomcomcom comcomcomcomcomcomcomcomcom.com 250 USD
  • 2. chiropractic-acupuncture-homeopathy-self-help-workshops-dvd.com 148 USD
  • 3. berufsunfaehigkeitsversicherung-vergleich.net 500 EUR
  • 4. aansprakelijkheidsverzekeringvergelijken.nl 100 EUR
  • 5. mercer-tazewellcountyboardofrealtors.com 404 USD

Marcel Petritz

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang