News

CeBIT 2013: "Shareconomy" wird Leitthema der Messe

Teilen statt besitzen: Unter dem Kunstbegriff "Shareconomy" soll die Cebit 2013 sich dem Trend der Facebookisierung der globalen Wirtschaft widmen. Online-Zusammenarbeit und Vernetzung werde für Unternehmen immer wichtiger.

CeBIT© CeBIT

Die weltgrößte IT-Messe CeBIT will sich im kommenden Jahr dem Trend zum Teilen statt Besitzen widmen. Das digitale Teilen als Grundmuster des Internets soll unter dem Kunstbegriff "Shareconomy" zum Leitthema der Messe werden, die vom 5. bis 9. März 2013 in Hannover läuft.

"Facebookisierung" der Wirtschaft

"Es geht um die Facebookisierung der globalen Wirtschaft", erklärte Frank Pörschmann, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG, am Dienstag. "Wer erfolgreich sein will, muss vernetzt agieren." Blogs, Wikis, Online-Zusammenarbeit oder Abstimmungen im Netz würden für Unternehmen immer wichtiger. Mitarbeiter und Manager müssten deshalb umdenken und bereit sein, Wissen, Kontakte und eigene Ressourcen zu teilen.

Auch Musikportale wie Spotify oder Simfy, bei denen es nicht um den Besitz von Musik geht, sondern um die begrenzte Nutzung, würden immer beliebter, argumentierte Pörschmann. Ein ähnlicher Trend lasse sich bei Software-Lösungen beobachten. Auch abseits des Computerbildschirms gehe der Trend vom Kaufen und Besitzen immer stärker zum Leihen, zum Beispiel beim Car-Sharing. Um dieser Kultur des Teilens auch in der IT-Branche gerecht zu werden, forderte Pörschmann eine umfassende politische Diskussion über das Nutzungsrecht statt reiner "Insellösungen" auf nationaler Ebene.

(Jörg Schamberg)

Quelle: DPA

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang