Google verbannt 13 Spiele aus Play Store

BSI: Android-Spiele installieren Malware - Nutzer sollen Handy zurücksetzen

13 Apps mit Android-Spielen, die Schadsoftware auf das Handy schleusen, hat Google aus dem Play Store entfernt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät zum Zurücksetzen des Smartphones, wenn sich die betreffenden Spiele bereits auf dem Gerät befinden.

Google Play StoreGoogle hat 13 Android-Spiele aus dem Play Store entfernt.© Google.com

Bonn/Berlin - Google hat 13 Spiele-Apps aus dem Play Store verbannt, die Schadsoftware der sogenannten Brain-Test-Familie aufs Smartphone schleusen. Anwender, die vorher eines der Games installiert haben, sollten ihr Android-Gerät auf den Werkszustand zurücksetzen, um die Malware wieder zu entfernen, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Seine Daten sollte man natürlich vorher sichern. Bei den Spielen handelt es sich um Cake Blast, Jump Planet, Honey Comb, Crazy Block, Crazy Jelly, Tiny Puzzle, Ninja Hook, Piggy Jump, Just Fire, Eat Bubble, Hit Planet, Cake Tower und Drag Box.

Bewertungen der Spiele waren gefälscht

Die Spiele hätten reibungslos funktioniert, die durchschnittliche Bewertung lag bei vier Sternen (von fünf), sie seien hunderttausendfach heruntergeladen worden. Allerdings waren die Bewertungen gefälscht: Sobald eine der Apps installiert wurde, habe die Schadsoftware im Hintergrund gleich auch das übrige Dutzend der infizierten Games heruntergeladen und positiv bewertet, so das BSI. Das Beispiel zeige, dass man auch bei vertrauenswürdigen Quellen vor der Installation immer kritisch hinterfragen sollte, ob man eine App wirklich benötigt.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang