News

Boeing bringt WLAN ab Werk ins Flugzeug

Neue Langstrecken-Jets von Boeing sollen ab Ende 2013 mit WLAN-Internet und GSM-Lösungen ausgestattet werden können.

Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

In Flugzeugen Kommunikations-Dienstleistungen nutzen zu können, die heutzutage praktisch zum Alltag gehören, wird bei immer mehr Airlines zum Standard. Nun hat auch der Flugzeug-Hersteller Boeing angekündigt Großraumflugzeuge ab Werk mit umfangreicherer Unterhaltungselektronik auszustatten.

Flugzeuge werden zu WLAN-Hotspots

Laut einer am Freitag veröffentlichten Konzernmitteilung werden ab Ende 2013 Langstrecken-Maschinen der Typen Boeing 747-8 und Boeing 777 die Möglichkeit haben, mit WLAN-Hotspots und GSM-Unterstützung ausgeliefert zu werden. Außerdem können über die im Fertigungsprozess installierte Technik auch Live-TV-Inhalte empfangen und auf die Monitore in der Kabine übertragen werden. Die Zusammenarbeit erfolgt unter anderem mit Partnern wie Panasonic und Thales.

Für das weltweit am häufigsten eingesetzte Flugzeugmodell, die Boeing 737, soll es schon in naher Zukunft möglich sein, eine Nachrüstung vorzunehmen. Gleiches gilt für die Boeing 787, die seitens Boeing ab Ende Dezember mit WLAN und Co. ausgestattet werden könne.

Darüber hinaus geht Boeing davon aus, im Laufe des Jahres 2014 in allen neuen Maschinen drahtlose Medienstreamings anbieten zu können, wie sie schon heute zum Beispiel von Condor und Lufthansa Systems über das BoardConnect realisiert werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Community

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!



Zum Seitenanfang